Souvenirs aus aller Welt – Das Reise-Messi-Syndrom von Backpackern?!

Backpacker Travel Buddy

Wer auf Reisen geht der bringt oft Souvenirs mit nach Hause. Entweder als Erinnerung für sich selbst oder für Freunde, die ihre Souvenirsammlung erweitern wollen. Dabei sind Souvenirs oft nicht nützlich und werden mit der Zeit böse Staubfänger. Trotzdem kann man sich von vielen Souvenirs nicht trennen, da die Erinnerung eine starke emotionale Bindung ist, von denen man sich nur ungern trennt. Wer möchte denn schon etwas aus seiner Vergangenheit wegwerfen?

 

 

Gute Souvenirs sind schwer zu finden

Wer auf Reise wirklich ein nützliches und individuelles Souvenir finden will, der muss manchmal lange suchen. Noch schwieriger wird es als Backpacker, der gar nicht so viel Platz hat in seinen Rucksack hat. Aber auch hier gibt es ja Möglichkeiten Souvenirs oder Erinnerungen per Post nach Hause zu schicken. Souvenirs sind außerdem Geschmacksacksache. Aus meiner Erfahrung kann ich nur Gebrauchsgüter, Kleidung, Verzehrgüter oder kleine Accessoires empfehlen.

 

Zum Beispiel habe ich einige „Freundschaftsbändchen“ aus verschiedenen Ländern bekommen oder ein USB Stick in Hong Kong gekauft. Unter meinen Souvenirs befindet sich auch Schlompy, der seit Bolivien als mein Travelbuddy mit mir gereist ist. Auch ein Travel-Shirt aus Hong Kong, Sonnenbrille und Moped-Maske aus Bali, sowie Kopfbedeckung und FlipFlops aus Indien schmücken meine Souvenirliste. Für mich alles Sachen, die ich während oder nach der Reise noch gebrauchen konnte.

 

Wenn das Messi-Syndrom bei Backpacker zuschlägt

Souvenirs der Weltreise

Souvenirs der Weltreise

Bei manchen Backpackern schlägt das Messi-Snydrom zu. Da platzt schon nach ein paar Wochen auf Reisen der Backpack aus allen Nähten. Ich glaube da greift einfach das Ur-Instinkt von Jäger und Sammler in einem aus. Sicher kann ich verstehen, wenn man ganz besondere Souvenirs findet, aber es sollte sich immer im Rahmen halten. Im Internet gibt es auch eine schöne Liste von 10 Souvenirs, die nicht alltäglich sind.

 

Als kleines Zwischenfazit: Jedes extra Kilo, was man in seinem Backpack mit sich rumschleppen muss, wird auf Dauer zur Belastung. Nicht nur im physisch im gesundheitlichen Sinne, sondern auch psychisch. Auf der anderen Seite würde ich auch nicht auf Souvenirs und Erinnungsstücke aus der Reise verzichten wollen und damit meine ich nicht nur Fotos und Videos. Manchmal sollte man einiges einfach nur genießen oder sich etwas auf Weltreise gönnen und auf sich wirken lassen.

 

Souvenirs aus der ganzen Welt

Heutzutage kann man sich auch online Souvenirs bestellen. Für meine Weltreise hatte ich mir überlegt entweder kleine Berliner Souvenirs zu bestellen oder Couchsurfing Buttons zu basteln und als Gastgeschenk zu verschenken. Ich habe mich dann für die Couchsurfing Buttons entscheiden, die bei Couchsurfern immer sehr gut ankamen. Es ist zwar nicht wirklich nützlich, aber es war schon irgendwie eine Art Auszeichnung.

 

Andere Globetrotter haben sogar versucht daraus ein Geschäftsmodell zu bauen und haben eine Agentur gegründet, die Souvenirs aus aller Welt vermitteln. Auch die jungen Absolventen sind der Überzeugung, dass man die coolsten Souvenirs nur vor Ort findet. Was sind eure Lieblingssouvenirs?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.