Staydu – das neue Couchsurfing

staydu

Auf Weltreise als Backpacker bin ich natürlich immer auf der Suche nach neuen Abenteuern und neulich bin ich auch über staydu gestolpert. Staydu ist ein recht junges social travel network. Wenn man in der Welt mit einem geringen Budget unterwegs ist, dann muss man schauen, wo man was sparen kann. Neben Couchsurfing ist sicher auch Staydu eine gute Möglichkeit auf reisen Geld zu sparen. Ich muss aber vorweg gestehen, dass ich es noch nicht selber ausprobiert habe. Ich habe es lediglich von anderen Backpackern auf der Reise gehört und möchte es kurz vorstellen und erwähnen. Wenn Ihr damit Erfahrungen gemacht habt, dann schreibt es mir doch in den Kommentaren.

 

 

Staydu – Mal etwas länger bleiben

Das Prinzip ist recht simple: übernachte bei locals für etwas Arbeit, Geld oder für umsonst. Der Vorteil gegenüber gängigen Reisenetzwerken wie CouchSurfing besteht darain, dass eine Gegenleistung erbracht werden kann. Somit kann ein Reisender auch länger als nur ein paar Tage bei seinem Host bleiben. Perfekt für Traveler, die eine Kultur intensiver kennen lernen wollen und wirklich einen Blick in einen fremdem Alltag hineinwerfen möchten. Das System scheint schon gut zu sein und die Community wächst relativ schnell. Bisher hat die Community laut Gründer Alessandro Schneider mehr als 8.000 Mitglieder. Ich werde das System auf jeden Fall weiter beobachten.

 

staydu

 

Sympathische Kontakte

Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen auch ganz interessant. Der erste Kontakt ist auf jeden Fall sehr sympathisch und ich freue mich schon auf die ersten Erfahrungen damit. Im Übrigen kann man im Magazin Erfahrungen von Usern leisten. Außerdem befinden sich dort auch auch Reiseberichte und Artikel zu einzelnen Ländern. Momentan scheint staydu am populästern in Europa und Nordamerika zu sein. Insbesondere interessant für budget traveler, da dise Länder üblerichweise sehr kostspielig sind. Des Weiteren können Reisende travel companion finden, um gemeinsam durch die Welt zu reisen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.