Backpacker Packliste: Weltreise Bekleidung

Auch als Backpacker auf Weltreise muss man sich entsprechend kleiden und so habe ich mit 740 € mein zweithöchstes Budget in der Kategorie Backpacker Reiseausrüstung ausgegeben. Gerade die Kleidung ist bei der Planung einer Reise kein einfaches Thema. Das Problem ist meist, dass man vorher noch nie eine Langzeitreise angetreten ist oder nur limitiert Erfahrung mit dem Backpacking sammeln konnte. Woher soll man denn vorher wissen, was auf einer Weltreise passiert? Natürlich gehört zur Routenplanung einer Weltreise auch das überprüfen der Reisezeiten, aber wie es sich dann vor Ort anfühlt oder was man anziehen soll, kann man vorher nie genau wissen.

 

Auch die sogenannten Berater in den Travel Shops sind meist nur Möchtegern „Backpacker“. Sicher werden diese geschult, aber oft braucht man wirklich die Erfahrung als Backpacker, um jemanden beraten zu können. Als Backacker zu reisen heißt jetzt nicht, komplett sein Leben oder seinen Kleidungsstil zu ändern. Natürlich passt man sich den Gegebenheiten eines jedes Landes an, aber man sollte nichts kaufen, wovon man nicht hundertprozentig überzeugt ist. Kauft man etwas, was einem nicht gefällt, wird man es auch weniger oder sogar gar nicht anziehen. Generell würde ich die Kleidung in zwei verschiedene Bereiche untergliedern wollen. Zum einen gibt es Sachen, die man sich kaufen muss oder will, und zum anderen die Kleidung, die man schon hat.

 

Dazugekaufte Backpacker Kleidung

Natürlich wird man mit der Kleidung, die man tagtäglich an hat, nicht ganz so weit kommen. Meist sind die Sachen ziemlich schwer und gehen bei häufiger Nutzung kaputt oder bleichen aus. Ich bin bei Alltagsklamotten ein ganz normaler Käufer, der zu New Yorker, C&A und Co. geht. Die Qualität ist für den Alltag sicher ok, aber wenn es darum geht, nur 3-4 Shirts ein ganzes Jahr anzuziehen, dann würde ich das keinen normalen Shop überlassen. Auch bei Schuhen wird man in einem Deichmann nicht wirklich weit kommen. Ideal ist es, wenn man vor Ort etwas Gelände hat, in dem man Kleidung oder Schuhe ausprobieren kann. Anbei eine Übersicht über Kleidung, die ich im Rahmen der Reiseausrüstung gekauft habe.

 

Allround Jacke

Ausruestung_Jacke

Bei der Auswahl einer Jacke habe ich mich besonders schwer getan. Erst wollte ich eine Wasserdichte Jacke haben. Stabil sollte die Jacke sein, aber zugleich auch nicht zu dick oder schwer. Dann wurde mir davon abgeraten, weil durch das Tragen des Backpacks die Wasserdichte Schicht der Jacke kaputt gehen würde. Also wurde es eine Allround Jacke von Kaikkialla, die Robustheit verspricht und nicht so Schmutzempfindlich ist. Mein Allround Jacke Erfahrungsbericht

 

Funktionales Hemd

Ausruestung_Hemd

Wenn man das erste Mal auf eine große Backpacking Tour geht, dann lässt man sich bezüglich Kleidung auch gern mal reinreden. Empfohlen wurde mir daher ein Funktionshemd von Columbia, das speziell gehen UV-Strahlung und Mücken schützt. Genau! Es gibt ganz besondere Hemden oder Kleidung im generellen, die speziell gegen Mückengeplagte Regionen oder einer hohen UV-Strahlung helfen. Das soll an sich auch keine schlechte Sache sein, allerdings war das Hemd für mich auf der Weltreise eher zweite Wahl. Mehr dazu aber im Funktions-Hemd Erfahrungsbericht

 

Travel T-Shirt

Ausruestung_Shirt

Neben den normalen Shirts, die ich mitgenommen habe, wollte ich auch etwas Neues. Etwas, was fürs Reisen etwas besser geeignet ist. Man hört dann oft von Sachen, die schnelltrocknend und ziemlich leicht sind. Richtig gut sind die Shirts aus Merinowolle. Ich wurde regelrecht süchtig nach dem Shirt. Solche Shirts sind sowohl in warmen und kalten Extremen ideal. Nur in Indien würde ich eher auf Leinen setzen Leider muss ich auch vorweg nehmen, dass es nicht länger als ein halbes Jahr nach der Weltreise durchgehalten hat. Zur Verteidigung kann ich aber sagen, dass ich das Shirt gefühlt die ganze Weltreise anhatte. Mein T-Shirt Erfahrungsbericht

 

Unterhemd

Ausruestung_Unterhemd

Ein Unterhemd lohnt sich, wenn man viel auf Wanderungen ist und man mit meist kälteren Temperaturen rechnen kann. Auch beim Surfen kann es sich als nützlich erweisen. Leider waren beide Situationen etwas seltener für mich. Das Unterhemd hat aber nie viel Platz in meinem Rucksack eingenommen. Wie das funktionale Shirt gegen Mücken fand es bei mir aber eher zweitrangig Verwendung. Sinn eines solchen Unterhemdes ist es auf der einen Seite zusätzlich Wärme zu spenden, und auf der anderen Seite soll es vorm Schwitzen schützen, in dem es den Schweiß aufnimmt. Sowas in der Richtung – bin doch auch kein Fachmann.

 

Backpack Poncho

Ausruestung_Poncho

Da ich mich gegen die Regenjacke entschieden habe, musste eine Alternative im Regenfall her. Oft gibt es Überzüge für Backpacks, aber der Gedanke, vollkommen durchnässt zu werden, ließ mich nicht los und brachte mich zur Kaufentscheidung eines Ponchos. Das gute Stück war sogar erweiterbar und konnte damit auch meinen Rucksack schützen. Das ich den Poncho nur eine Handvoll Mal auf der Weltreise sinnvoll nutzen konnte ist allerdings eher traurig. Es ist immer schwierig sich ausrüstungstechnisch richtig vorzubereiten, wenn man nicht weiß, was einen auf der Reise erwartet. Mein Poncho Erfahrungsbericht

 

Trekking Wanderschuhe

Ausruestung_Trekkingschuhe

Unzählige Diskussionen und Erfahrungsberichte habe ich in der Vorbereitungszeit zu meiner Backpacking Reise gelesen. Eines der schwerwiegendsten (wortwörtlich zu nehmen) Entscheidungen war die der Wanderschuhe. Ist es überhaupt sinnvoll Wanderschuhe auf eine solche Reise mitzunehmen, oder kann es auch ein sportlicher Halbschuh sein. Ich habe mich klar für die Trekking Stiefel entscheiden und bin mit dem Entschluss mehr als glücklich und damit richtig gut gefahren. Wie erwartet war ich wirklich sehr viel wandern und habe sogar einen 6100m Berg damit bestiegen. Erfahrungsbericht meiner Trekking Wanderschuhe

 

Allround Schuhe

Ausruestung_Schuhe

Einen richtigen Ausrüstungsspagat auf dem Backpacking Trip habe ich bei den Alltagsschuhen gemacht. Eigentlich müssen Backpacker Schuhe geniale Allrounder und Alleskönner sein. Immerhin will ich auf Reisen gern mal mit Kindern spontan Fußball spielen, schnell auf einen Berg hoch kraxeln, luftig und locker bei langen Tagestouren durch die Stadt spazieren und schicke Schuhe für den Disco-Abend haben. ABER Solche Schuhe müssen wohl erst noch erfunden werden. Mit den Converse habe ich trotzdem so viel wie möglich abdecken können. Erfahrungsbericht meiner Schuhe

 

Trekkinghose

Ausruestung_Hose

Wer braucht schon lange Hosen, wenn man doch nur Sonne haben will? Leider ist es nicht immer und überall warm auf der Welt und so wollte ich neben einer Jeans noch mindestens eine dünne Hose haben, die etwas robuster ist. Gerade beim Wandern wird es wohl auch mal durch den Dschungel gehen. Da kann man auch mal etwas Langes dabei haben. Die Allround Hose war ideal für etwas kühlere Tage, aber hat auch mehr als Ihren Dienst bei Wandertouren getan. Ziemlich praktisch waren auch die extra Taschen, die man als Backpacker wirklich gut gebrauchen kann. Mein Trekkinghosen Erfahrungsbericht

 

Kleidung, die ich schon hatte

Gegenüber dem Backpacker Equipment hat man bei der Reisekleidung den enormen Vorteil sich viele Sachen sparen zu können, wenn man sie schon hat. Jeder hat sicher schon einiges an Kleidung und Klamotten, die er oder sie gern auch auf die Reise mitnehmen würde, in seinen Kleiderschrank rumzuliegen. Auf der anderen Seite kann man auch während der Reise Backpacker Ausrüstung und Kleidung ganz unproblematisch austauschen oder nachkaufen. Das macht dann besonders Sinn, wenn man in Ländern ist, in denen es billiger ist und das Klima eindeutig anders ist.

 

Ich will jetzt hier nicht unbedingt ein Inventar meiner privaten Klamotten fotografieren und bewerten, daher gibt es zur Übersicht nur eine Liste mit Kleidungsstücken aus meinem eigenen Schrank, die ich mit auf Weltreise genommen habe. Schaut doch einfach mal bei den Videos oder Fotos vorbei… Ich bin mir sicher ihr könnt schnell erkennen, was ich dauernd anhabe. Dahinter habe ich ähnliche Produkte bei Amazon verlinkt, aber wie gesagt das meiste kann man aus dem eigenen Kleidersammlung zusammen stellen:

 

  • 8 Boxershorts
  • 8 Socken
  • 1 Paar Trekking Socken
  • 3 kurze Hosen
  • 3 T-Shirts
  • 1 Badehose
  • 1 Jeans
  • 1 Fleecejacke
  • 1 Paar Badelatschen
  • 1 Gürtel

 

Save

Save

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen