Backpacking Kosten in Bolivien

Meine Reiseplanung für das Budget in Bolivien lag wirklich gut. Von geplanten 1.000 € habe ich nur 930€ auf der Reise ausgegeben. Dabei muss man bei weitem nicht 1.000 € planen. Bolivien ist wahrscheinlich das billigste Land in Südamerika. Essen (Mittag ~2€) und Unterkunft (Dorm ~4€) ist sehr billig. Trotzdem habe ich hier mehr oder weniger viel Geld für Ausflüge und Touren ausgegeben. Diese sind nicht unbedingt teuer, aber ich habe wirklich viel gemacht. Unter anderem zählt dazu Salar da Uyuni, Death Route, Huayana Potosi, SIlberminen Tour, Nationalpark Amboro um nur einige davon zu nennen. Hier kann man auch kostengünstig Sprachkurse belegen. Couchsurfing ist hier weitesgehend nicht möglich. Beim essen sollte man nicht zu sehr auf den Preis achten, weil die Qualität demensprechend darunter leidet. Ich wurde 2x für 3 Tag krank.
 

Land Aufenthalt SOLL IST
Bolivien1 1 Monat 1.000 € 930 €

1 inklusive 4 Tage Chile
 

Budget in Bolivien nach Kostenpunkten

Weltreise_Budget_Bolivien

Kostenpunkte des Weltreise Budgets in Bolivien

Auf Backpacker Reise in Bolivien habe ich sehr viel erlebt. In dem Land kann man einfach sehr viel unternehmen. Es ist nicht wirklich teuer, aber die Anzahl von Touren und Erlebnissen macht es etwas kostspieliger. Zudem kommt hinzu, dass ich nach Brasilien wirklich Lust hatte viel zu reisen und mehr zu unternehmen. Daher habe ich auch mehr als 400€ für Ausflüge ausgegeben. Ein paar Highlights möchte ich euch mit Preis auflisten:
 

  • Bergsteigen auf "Huayna Potosi" (6088m) 3D2N – 103€
  • Mountainbiking auf der Death Route- 53€
  • Salar da Uyuni Tour 3D2N – 78€
  • Cocacabana und Titikaka nach Cusco (Anteilig für Bolivien) 4D3N – 119€
     

Weltreise_Budget_Bolivien1

Kostenpunkte in Bolivien

An Bolivien kann man gut erkennen, wie viel Geld man ausgeben muss für Unterkünfte, wenn man nicht Couchsurfen nutzt. Bei 171€ für 1 Monat sind das durchschnittlich 5,7€ pro Nacht. Das ist nicht ohne, wenn man den Vergleichswert von ganz Südamerika heran zieht. In Bolivien war es einfach nicht möglich eine Couch zu finden. Dabei habe ich noch relativ günstige Übernachtungen in dem billigen Land gefunden. Das kann schnell auch teurer werden. Auch gab es hier relativ viele Dorms und Hostels, so dass ich nicht einmal ein Doppelbett für 2 Personen bezahlen musste (In Südostasien fast Standard).

 

Für Essen und trinken habe ich als Backpacker im Durchschnitt 3,7€ pro Tag ausgegeben. Dasempfinde ich als angemessen. Oft habe ich das Essen auch auf der Straße gekauft. Das sollte man sich aber gut überlegen. Ich wurde zwei Mal böse krank in Bolivien. War aber auch am Anfang meiner Reise. Man kommt immer gut, wenn man sich vorher etwas umschaut und sicher geht, dass alles sauber ist.

 

Die restlichen Kosten halten sich im Durchschnitt. Nichts auffälliges! Beachten sollte man, dass man sich eine Liste macht, wenn man seine schmutzige Wäsche abgibt. Gerade in Bolivien wird da gern mal etwas vergessen.