Backpacking Route in Thailand

Thailand gehört neben Laos, Kambodscha und Vietnam, zu den vier Königen und genau da, wollte ich nun auch hin. Für Thailand habe ich einen Monat Aufenthalt geplant und musste mich ganz schön sputen, denn wider Erwarten gab es viel mehr zu sehen, als ich dachte. Also mussten Prioritäten her. Viele Backpacker bereisen den Norden oder Süden und vergessen dabei das Zentrum, das wahnsinnig viele und interessantere Sehenswürdigkeiten bietet, als man meint.

 

 

Die Übersicht meiner Reiseroute durch Süd-Thailand

Weltreise_Karte_Thailand_Sued

 

Gestartet bin ich im Krabi-Gebiet. Die Stadt selbst habe ich gemieden, denn es gibt viel schönere Orte. Ich bin zur Küste gefahren, um mit einem Boot nach Railay zu gelangen. Railay ist eine Halbinsel, die man nur vom Wasser aus erreicht und für ihre Klettermöglichkeiten bekannt ist. Der Strand ist eher mäßig, aber das Klettern war einsame spitze.

 

Mein nächster Halt war die berühmte Insel Phi Phi (gesprochen wie PiPi). Hier war es mal so richtig voll. Touristen, Backpacker, Urlauber und Weltenbummler. Alle auf einem Haufen und ich mittendrin. das war mehr als ätzend, also habe ich mir fix eine Insel-Tour organisiert und war nach einem Tag mit dem erkunden der Insel fertig. Nix wie weg hier.

 

In Phuket habe ich tolle Couchsurfer kennengelernt, mit denen ich eine verrückte Nacht verbracht habe. Ansonsten ist Phuket auch voll mit Touristen, die in ihren Deluxe-Hotels verweilen. Khoa Sol liegt an der Grenze eines Nationalparks und war einfach super schön. Ganz nach meinem Geschmack.

 

Etwas länger blieb ich in Koh Samui, es war nämlich an der Zeit, mich ein wenig zu erholen. Die letzten Tage hier im Süden waren doch etwas stressig, da wollte ich mal ausspannen. Die Insel habe ich mit dem Moped erkundet, das durfte ich mir von meinem Gastgeber ausleihen. Für die Tour mit dem Moped kann man locker zwei Tage einkalkulieren, wenn man sich nicht mega abhetzen will.

 

Abgerundet habe ich meinen Aufenthalt im Süden in Koh Tao. Ich war ja nun stolzer Besitzer eines Tauchscheins und konnte hier endlich mal wieder tauchen. Das war so toll.

 

 

Ort Aufenthalt
Krabi 2 Tage
Phi Phi 2 Tage
Phuket 2 Tage
Khoa Sok 3 Tage
Koh Samui 5 Tage
Koh Tao 2 Tage
Gesamt: 16 Tage

 

 

Übersicht meiner Reiseroute durch Nord-Thailand

Weltreise_Karte_Thailand_Nord

 

Nachdem ich den wunderschönen Süden abgeschlossen habe, ging es weiter nach Bangkok. Basierend auf dem Film „Hangover“, habe ich in Bangkok spektakuläre Abenteuer erwartet. Geblieben ist ein eher sparsamer Eindruck über die Stadt. Es gibt zwar schon ein bisschen was zu sehen, aber so richtig klargekommen bin ich hier nicht. Zu meinem sowieso schon mäßigen Eindruck kam dann noch die schlechte Couchsurfing Erfahrung hinzu. Ich für meinen Teil, würde Bangkok jetzt nicht mehr unbedingt in einer Reiseplanung berücksichtigen.

 

Umso besser lief es dafür in Chiang Mai. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, die thailändische Kultur kam hier mehr zum Vorschein und es gab Elefanten, auf denen bin ich sogar geritten. Ich habe gleich zwei Touren mitgemacht, so toll fand ich es zu lernen, wie man Elefanten reitet. Die Familie, bei der ich untergekommen bin, ist mir so ans Herz gewachsen, dass der Abschied wirklich schwer fiel.

 

In Chiang Rai blieb ich zwei Tage. Das waren meine letzten Tage in Thailand und es war super schwer, eine Unterkunft zu finden. Also habe ich im selben Zimmer geschlafen, in dem auch der Manager schlief.

 

 

Ort Aufenthalt
Bangkok 5 Tage
Chiang Mai 5 Tage
Chiang Rai 2 Tage
Gesamt: 12 Tage

 

 

Meine Reisehighlights in Thailand

Thailand zählt zu Recht zu den beliebtesten Reisezielen Südostasiens. Grundsätzlich würde ich allerdings Norden und Süden nicht gleichwertig betrachten. Der Süden ist eher der romantische Teil, mit den vielen, wunderschönen Inseln, das Sportangebot und die Strände.  Der Norden ist eher kulturell ausgelegt.

 

Mit Couchsurfern und Freunden habe ich eine verrückte Nacht im Paton in Phuket erlebt. Dort gibt es eine „Ping Pong“ Show, bei der sich Frauen alles Mögliche in ihre P**** stopfen! Zum Glück habe ich das nicht gesehen, aber dafür war ich in einem Strip-Club, wo es aufblasbare Knüppel zum Verhauen der Mädels gab. Und denen hat das tatsächlich gefallen. Ich steh da ja nicht so drauf. Sehr krass sind die Bar-Bereiche in den meisten Locations. Die Mädels kommen einfach an und nehmen dich an die Hand, oder führen deine eigene Hand sogar in ihren Schritt. Tabus gibt es keine. Aber halt halt, so einfach bin ich nicht zu haben.

 

Ein unvergessliches Highlight war die Geburtstagsparty meines schwulen Couchsurfing-Hosts. Der war zum Glück nicht so lästig, wie die anderen Homosexuellen, die ich während meiner Reise schon kennengelernt habe. Ich war unter 30 Kerlen der Einzige Hetero, aber ich musste trotzdem pink tragen. Es war eine geile Zeit.

 

Die Insel Koh Tao ist ein absolutes Taucher-Paradies! Wunderschöne Strände und eine lockere Atmosphäre sind ein netter Nebeneffekt. Für einen Urlaub ist Koh Tao ein echter Geheimtipp. Allerdings sollte man die Unterkunft schon vorher buchen, weil es super schwer war, in letzter Minute was zu finden.

 

Im Norden ging ein weiterer großer Traum in Erfüllung. Ich habe gelernt, wie man auf Elefanten reitet. Aber nicht nur einfach so, sondern richtig! Ich habe die Befehle gelernt und könnte jetzt selbstständig einen Elefanten steuern. Natürlich kann man das nicht mit wilden Elefanten machen. Und ob die Befehle auch in einer anderen Sprache funktionieren, weiß ich nicht.

 

In der Nähe von Chiang Rai gab es noch einen weißen und goldenen Tempel, den ich nicht vergessen möchte. Dort kann man sich mit Tigern fotografieren lassen.

 

 

Allgemeine Tipps & Highlights in Thailand

Einer der besten Strände für Abenteurer und Wassersportler ist der Railay Strand. Macht einen Ausflug zum Mae Sa Wasserfall oder besucht den Doi Suthep-Pui Nationalpark. Dort könnt ihr einen der schönsten Tempel besichtigen. Koh Tao ist der günstigste und entspannteste Ort, wenn man das Geräte tauchen lernen möchte. Aber natürlich ist Koh Tao nicht nur unter Wasser atemberaubend schön, sondern auch oberhalb.

 

Mit dem Moped durch Thailand fetzt auch ungemein. Fahrt einmal die Route 1095 von Chiang Mai nach Pai entlang. Wer meint, dass er hier nur auf Straßen bleibt, der irrt sich gewaltig. Durch tiefen Dschungel müsst ihr! Jawohl!

 

„The Beach“! Der Traumstrand aus dem Film mit Leonardo DiCaprio, ist wirklich der absolute Wahnsinn. Mehr kann man dazu einfach nicht sagen. Eine ebenfalls märchenhafte Natur findet ihr in Kanchanaburi. Hier findet ihr auch den Todeszug und die River-Kwai- Brücke.

 

Party und Nightlife findet ihr in allen größeren Städten, ganz voran natürlich in Bangkok. Tabus gibt es keine und wenn man die Hochburgen der Sexmeilen sieht, kann man nur bestätigen, dass gerade Bangkok auf den Sex-Tourismus ausgelegt ist.

 

Die Mae Hong Son-Provinz im äußersten Nordwesten hat viel mit Myanmar gemeinsam. Durch die Abgeschiedenheit, die ausgeprägte Kultur und die wahnsinnigen Berge, wirkt diese Provinz wie ein eigens Land. Viele weitere nützliche Tipps und Highlights, was euch als Backpacker in Thailand alles erwartet, findet ihr hier.

 

 

Beste Reisezeit in Thailand

Die Monate März, April und Mai sind am trockensten und einfach nur heiß. Viel mehr gibt es gar nicht zu beachten in Thailand. Wenn die Thais von einer kalten Jahreszeit sprechen, meinen sie damit, dass es statt 33 Grad, nur noch 28 Grad sind. Eine richtige Regenzeit gibt es auch nicht wirklich. Klar schüttet es mal wie verrückt, aber das kann zur Abwechslung auch mal angenehm sein. Und kälter wird es dadurch auch nicht.

 

Die wenigsten Sonnenstunden liegen zwischen den Monaten Juni bis Oktober. Etwas kühler ist es von Ende November bis Februar. Für das gesamte Land sind die Monate Dezember, Januar und Februar die beste Reisezeit, mit erträglichen Temperaturen und wenig Regen.

 

 

  • Outdoor Klettern in Krabi
  • Insel Tour in Phi Phi
  • Crazy Night in Phuket
  • Khoa Sok Adventour Tour in Nationalpark
  • Couchsurfing Host in Koh Samui
  • Paradise auf Koh Tao
  • Bangkok ist scheiße
  • Elefanten Training in Chiang Mai
  • Jungle und Elefanten Tour in Chiang Mai
  • Tiger Kingdom
  • Weißer und goldener Tempel nähe Chiang Rai

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen