Backpacking Kosten in Indonesien

Auf einer Langzeitreise braucht man auch mal eine Reisepause. Es ist nicht immer einfach als Backpacker auf seinem Trip Ruhe zu finden. Genau deshalb habe ich mich dazu entschlossen in Indonesien eine Pause von einem Monat zu nehmen, und als Freiwilliger in einer Schule zu arbeiten. Das war so in der Reiseplanung gar nicht vorgesehen, aber auf einer Weltreise ändert sich ständig etwas. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit mal wieder etwas Geld zu sparen. Von den geplanten 300€ für die Zeit in Indonesien habe ich nur 186€ ausgegeben. Schon in dem Budget für Indonesien haben wir festgestellt, dass Indonesien ein recht günstiges Land ist. Das hat sich in dem Monat, in dem ich als Lehrer gearbeitet habe, nur noch einmal bestätigt.

 

Land Aufenthalt SOLL IST
Indonesien 1 Monat  300€ 186€

 

 

Budget in Indonesien (Arbeit) nach Kostenpunkten

Weltreise_Budget_Volunteer_Java

Kostenpunkte des Weltreise Budgets aus Indonesien

Die Unterkunft während der Volunteering (Dt: Freiwilligen) Zeit habe ich von der Schule gestellt bekommen. Einen Raum mit drei Betten, der als Übungsraum für die Schüler genutzt wurde. Es war eine Privatschule für Tourismus mit drei Standorten, wobei ich zwischen zwei Standorten immer pendeln musste.

 

Das meiste Budget für die Zeit ging natürlich für’s Essen und Trinken drauf, denn Arbeit macht hungrig. Oft habe ich in der nähe der Schule oder meiner Unterkunft gegessen. Ich hatte so meine Lieblinge. Das Essen war immer billig und gut. Leider bin ich doch einmal krank geworden. Man sollte die Finger von den Buffet’s lassen. Das sind Läden in dem man sich das Essen selber zusammen stellen kann, aber leider weiß man nie, wie lange das Essen dort schon steht.

 

Ab und zu war ich mit Freunden aus oder habe mir Luxusartikel gegönnt. Empfehlen kann ich den „Martabak“, eine Art Pfannkuchen, nur viel höher und süßer. Eine echte Kallorienbombe. Auch die frischen Säfte gingen ordentlich in die Kasse.

 

Um in Indonesien ein Monat lang arbeiten zu können, musste ich nach Singapur und mir ein „Kultur-Visa“ für ungefähr 40€ besorgen. Die restlichen Kostenpunkte verteilen sich eigentlich relativ gleichmäßig. Da wird hier und da mal was gekauft. Ein Highlight waren sicher meine neuen Converse, die ich mir für umgerechnet 7€ gekauft habe. Die Schuhe haben erstaunlicherweise genauso lange gehalten wie die Originalen. Da sieht man mal, dass ein Name nicht ungleich die Qualität ausmacht.

 

Weltreise_Budget_Volunteer_Java1

 

 

Allgemeine Budget-Tipps in Indonesien

Bali ist mit einer täglichen Pauschale von circa 25€ – 30€ etwas teurer als der Rest des Landes. Und darin sind nur die Unterkunft, die Essens- und die Fahrtkosten enthalten. Ansonsten braucht ihr im Durchschnitt zwischen 15€ – 25€.

 

Ein Bett in einem Hostel kostet im Schnitt zwischen 6€ – 9€. Wenn ihr surfen wollt, müsst ihr für das Surfbrett mit einer Leihgebühr zwischen 2€ – 4€ rechnen.. Der Kurs dazu kostet um die 20€. Für das Essen gehen zwischen 6€ – 8€ drauf, wenn ihr denn dreimal täglich futtern wollt. Viele weitere nützliche Tipps zum Backpacking-Budget in Indonesien findet ihr hier.

 

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen