Backpacking Kosten in Ecuador

Auch auf Weltreise in Ecuador lag ich voll im Reise-Budget. Von den geplanten 500€ habe ich nur 437€ auf dem Backpacker-Trip ausgegeben. Natürlich darf man nicht vergessen, das Transportkosten seperat berechnet werden. Das Land verhält sich von den Kosten für Unterkunft und Essen ähnlich wie Peru. Sparen konnte ich in Guayaquil und Quito durch Cochsurfing. Ausflüge haben natürlich die meisten Kosten verursacht. Allein der Amazonas Jungle hat mich 180€ gekostet. Islas de la Plata war auch nicht ganz ohne. Mindo dagegen war jeden Doller Wert (habe ich schon erwähnt, dass die Währung in Dollar ist, was mich doch sehr verwundert hat).

 

Land Aufenthalt SOLL IST
Ecuador 18 Tage  500€  437€

 

Budget in Ecuador nach Kostenpunkten

Weltreise_Budget_Ecuador

Kostenpunkte des Weltreise Budgets in Ecuador

Ausflüge auf Reisen in Ecuador, haben mich schon mehr als 200€ gekostet. Das ist fast die Hälfte vom geplanten Reise-Budget. Dafür war ich auch im Jungle des Amazonas. Der Preis dafür kommt mir im Nachhinein schon fast günstig vor. Die Versorgung war großartig und die Aktivitäten und Erlebnisse zahlreich. Kann ich nur jedem empfehlen.

 

Bei den Unterkunftskosten konnte ich wieder zweimal in Guayaquil und Quito Geld sparen. In Puerto Lopez hatte ich dafür eine etwas bessere Unterkunft, weil ich mich entspannen wollte. Die Unterkünfte sind in der Regel teurer als in Peru. Man kommt aber mit 5€ – 10€ noch sehr gut hin.

 

Mich verwundert gerade, dass ich auf der Backpacker-Tour in Ecuador nicht so viel Geld für Essen und Trinken ausgegeben habe. Es kommt aber hin, wenn ich es mit den Daten aus der App vergleiche. Die Geheimwörter sind Nudeln und Straßensnacks. Wahrscheinlich haben mich die ganzen Luxusprodukte satt gemacht.

 

Als Weltenbummler habe ich mir in Ecuador auch mal etwas mehr gegönnt.Unter anderem habe ich fünfmal einen McFlurry von McDonalds genossen. Auch bei den vielen Salsa-Abenden habe ich mir den ein oder anderen Drink genehmigt. Der Cuba Libre (ich trink kein Bier) war in Ecuador und Kolumbien wirklich gut.

 

Weltreise_Budget_Ecuador1

 

 

Allgemeine Budget-Tipps in Ecuador

Ecuador liegt im mittlleren Preissegment der südamerikanischen Länder. Die Amerikaner besiedeln Ecuador mittlerweile mit Vorliebe und seitdem ist nichts mehr so günstig. Die Galapagos Inseln lasse ich hier mal ganz weg, denn dafür muss man einiges an Knete hinblättern. Das hat dann schon nichts mehr mit Backpacker-Kosten zu tun, sondern zählt zu Luxus-Urlaub.

 

Die Transportkosten sind unterschiedlich. Eine Stunde Fahrt mit dem Bus kostet umgerechnet etwas über eine Dollar. Bei den Taxifahrten solltet ihr handeln. Hütet euch hier auf jeden Fall vor Privatpersonen, die euch als Taxifahrer irgendwo hinkutschieren wollen. Die hauen euch übers Ohr. Alles in allem kann man sagen, dass ihr mit 20€ pro Tag ganz gut klarkommt. Darin sind ein Bett in einem Hostel für 5€ – 10€ enthalten, kleinere Bustrips und die Lebensmittelkosten aus dem Supermarkt für 2€ – 3€.

 

Wer die Galapagos Inseln sehen will, muss erstmal 1000 Kilometer überwinden. Das kostet schon mal Geld. Für den Hin- und Rückflug von Ecuador aus, müsst ihr um die 300$ rechnen. 20$ kostet das Taxi vom Flughafen in die City, danach kommen noch die Schiffskosten für die Insel-Überfahrt dazu, das sind auch noch mal 20$ bis 30$. Tagesausflüge zu anderen Inseln kostet 50$. Das Essen ist mit 2$ und die Übernachtung mit 10$ bis 15$ zu haben. Viele weitere tolle Informationen und nützliche Tipps zu den Backpacker-Kosten in Ecuador findet ihr hier.

 

  • Essen in einem preiwerten Restaurant 2 Euro
  • Combo Meal im McDonalds oder vergleichbarem 3,7 Euro
  • Einheimisches Bier 0,5 0,7 Euro
  • Import Bier (0.33) 2 Euro
  • Cappuccino 1,3 Euro
  • Coke/Pepsi (0.33) 0.5 Euro
  • Wasser (0.33) 0,2 Euro

 

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen