Reiseblogger / Autoren

Im Jahr 2017 hat sich Chris dazu entschieden noch weitere Reiseblogger / Autoren ins Team zu holen. Es soll sicherstellen, dass nach der Weltreise 2012/2013 auch weiterhin neue Informationen und Artikel bereitgestellt werden. Zudem gibt es den Lesern die Möglichkeit unterschiedliche Reiseblogger Perspektiven kennen zu lernen und in abwechselnde Themen hinein zu schnuppern… Hier also kurz die Autoren vorgestellt:

 

Chris – Gründer und Weltreise Spezialist

Chris mit Schlompy

Chris mit Schlompy

Mein Name ist Chris (mehr über mich könnt ihr hier erfahren). Ich betreibe insgesamt 2 Reiseblogs, den Weltreise Blog auf dem ihr euch gerade befindet und das Backpacker-Informationsportal Backpacker-Reise.de. Nach meiner fünfzehnmonatigen Weltreise 2012 kam ich zurück, war etwas arbeiten und viel auf unterwegs. Das Reisefieber sollte mich aber erneut packen. Derzeit befinde ich mich auf meiner zweiten Weltreise als Digital Nomade. Dieses Mal ohne zeitliche Begrenzung!

Mich kann man pauschal nicht gut beschreiben, mich muss man erleben. Trotzdem will ich euch ein paar Eckpfeiler geben, damit man sich einen ersten Eindruck verschaffen kann.

Ich bin… witzig, charmant, intelligent, verrückt, spontan, flexibel, kompliziert, nachdenklich, ironisch, redselig, freundlich, hilfsbereit, ein Sturkopf, faul, neugierig, etwas geizig und abenteuerlustig

Ich mache… viel Sport (Volleyball, Schwimmen, Rennrad, Fußball), Filme/Serien, Börse, eSports, Theater/Schauspiel, Abenteuerreisen, Online-Projekte, SEO

Lebensmottos… Nichts ist unmöglich! Never try, never know! Immer positiv bleiben!

 

Sarah – Step by Step die Welt erobern

Sarah Tekath

Sarah Tekath

Hallo, ich bin Sarah und das hier ist gerade der vierte Versuch, einen halbwegs gescheiten Text über mich zustande zu bringen. Ich rede nicht gerne über mich selbst, ich rede generell nicht so gerne, ich bin introvertiert.

 

Ich schreibe lieber, oder lese, oder reise. Auch das am liebsten allein. Weil man mehr lernt, wenn man einfach nur still beobachtet. Oder sich immer wieder aufs Neue zwingt, seine Komfortzone zu verlassen.

 

Zum ersten Mal hab ich das gemacht, als ich nach Prag gezogen bin, noch kein Wort Tschechisch konnte und eine Woche lang in meinem neuen Zimmer durchgeheult habe. Mittlerweile verbringe ich auch Monate auf fremden Kontinenten und kann von der Welt gar nicht genug bekommen. Allerdings muss ich wohl einsehen, dass mein Leben nicht lang genug sein wird, um alles zu sehen, was ich gerne sehen möchte. Aber das heißt ja nicht, dass ich es nicht versuchen kann…

 

Jana – Globetrotter mit Herzblut

Jana Rudolf

Jana Rudolf

Hey! Ich bin Jana: Reiseverrückt, Schreibsüchtig und immer unterwegs! Ich schreibe seit ich schreiben kann („sei ich denken kann“ ist hier eher surreal :D) und studiere seit Oktober 2016 Journalistik. Ich liebe das Reisen und startete im zarten Alter von 5 Jahren meine erste 6-wöchige Backpackertour durch Südthailand gemeinsam mit meiner Mama und meiner Tante – spätestens ab diesem Zeitpunkt hat mich das Reisefieber gepackt und seit dem nicht mehr losgelassen!

 

Am liebsten reise ich allein – erstens hat kaum einer meiner arbeitenden Freunde so viel Zeit wie ich als Studentin und zweitens liebe ich die Unabhängigkeit und nicht nur das Reisen an sich, sondern vor allem auch die Reise zu sich! Nirgends sonst lernt man sich selbst besser kennen, glaubt mir! 

 

Ich lege wert auf authentische Reiseberichte, unbeschönigte Wahrheiten und vertrauenswürdige Reisetipps. Außerdem bin ich ein absoluter Foodie und nichts kann mich mehr begeistern als eine frische Acái oder Smoothiebowl beim Sonnenuntergang am Meer mit Sand im Haar und Salz auf der Haut! 

 

Reisen ist die einzige Möglichkeit, kleines Geld auszugeben und steinreich zu werden – an Erfahrung, Lebensqualität und Augenblicken! 

 

Anne – „Time-Out“ für die Seele

Anne Seggelmann

Anne Seggelmann

Hey, ich bin Anne. Ich vermute mal, du bist aus demselben Grund hier wie ich! Wir lieben das Reisen, möchten verschiedene Länder, Kontinente und Kulturen kennenlernen und haben einfach den inneren Antrieb, rauszukommen, uns selbst zu finden und uns zu verwirklichen.

 

Die Welt ist viel zu schön dafür, sie nicht richtig gesehen zu haben.

 

Meine Reise beginnt immer mit einem Stift und einem Zettel – wie damals in der Schule.  Diese beiden Utensilien lasse ich bis zur Rückkehr meiner Reise nicht mehr los. Jeden noch so kleinen Moment meiner Reise in Worte zu fassen, für immer festzuhalten – das ist es, was ich liebe!  Dabei spielt bei der Reiseplanung weniger das Wetter eine Rolle – wie es bei vielen Menschen der Fall ist – mir ist wichtig, etwas Neues zu entdecken, etwas Außergewöhnliches und Einzigartiges.

 

 Mein Lebensmotto: „Lebe jeden Tag als sei es dein letzter, wer weiß, was morgen kommt.“

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen