Backpacking Kosten in Hong Kong

Das Budget während der Reise in Hong Kong war besser, als ich es geplant hatte. Das liegt hauptsächlich am Couchsurfing. Ich habe lediglich 288€ von geplanten 700€ ausgegeben. Ich war allerdings auch nur zwei Wochen dort. Eigentlich waren auch Ausflüge nach China geplant, da man in Hong Kong besser an ein Visa kommt. Ich hatte aber keine Lust den großen Umweg nach Peking und zurück zu machen. Ich werde schon früh genug nach China kommen. In Hong Kong kann man erstaunlicherweise enorm viel unternehmen. Eine tolle Stadt, wenn die ganzen Abgase nicht wären. Zu warm war es auch… Beschwer ich mich? Neeeee…

 

Land Aufenthalt SOLL IST
Hong Kong 14 Tage  700€  288€

 

 

Budget in Hong Kong nach Kostenpunkten

Weltreise_Budget_Hongkong

Kostenpunkte des Weltreise Budgets in Hongkong

Gerade in Hong Kong sind Hostels und Co. eher teuer bis sehr teuer, genauso wie in NY. Aber was wäre meine Weltreise, wenn ich nicht Couchsurfing nutzen würde. So hatte ich für die erste Woche in Hong Kong eine liebe Familie (Ehepaar mit zwei Töchern und einem Hund) und eine Freundin, die mich die zweite Woche bei ihr schlafen lassen hat. Somit habe ich keinen Cent für Übernachtungen ausgegeben.

 

In Hong Kong habe ich auch endlich ein paar neue Ausrüstungsgegenstände gefunden. Zum einen musste ich ein neues Stativ kaufen, da ich meins in New York vergessen hatte. Dann gab es noch ein wunderschönes neues Mirino-Wolle-Shirt, eine pefekte kurze Backpacker Hose und eine Unterwassertasche für mein Smartphone.

Ich war viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Hong Kong unterwegs. Dabei hätte ich auch einiges sparen können, wenn ich mir eine Rabattkarte besorgt hätte. Ich wusste aber nie, wie oft ich noch fahren würde und habe es daher schlichtweg verpennt. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind gut ausgebaut und so konnte man auch zu jeder Wanderung mit einem Bus fahren.

 

Das Essen ist verhältnismäßig günstig. Ganz im Gegenteil zu den alkoholischen Getränken. Ich war zwar mal aus, habe mich aber sehr zurück gehalten. Beim Essen ist das so eine Sache. Es gibt extrem viele Snacks, die man unbedingt ausprobieren sollte, aber irgendwann ging mir das Seezeug auf die Nerven.

 

Erstaunlicherweise sind fast alle Sehenswürdigkeiten in Hong Kong kostenlos (Big Buddha, Peak, Trekks, Monkey Mauntain, Inseln) und rücken dieses Mal nicht in den Schwerpunkt für das Weltreise-Budget.

 

Weltreise_Budget_Hongkong1

 

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen