Backpacker Weltreise Blog

Willkommen auf dem Weltreise Blog! Auf der rechten Seite findest du schon die wichtigsten Informationen zu meinem Backpacker Trip. Ich kann nur ausdrücklich auf die Unterseiten von Ausrüstung, Route und Budget hinweisen, denn sie sind Kern des Weltreise Blogs. Derzeit bereite ich meine nächste große Weltreise vor. Alle Videos, Bilder und Storries vor und nach der Backpacker Weltreise findest du hier im Blog. Viel Spass beim stöbern!



Von überall aus im Büro arbeiten

Digital Office

Dass die moderne Technologie das Büroleben weitgehend auf den Kopf stellt, sollte allen zu Genüge bekannt sein. Wie wäre es schließlich sonst zu erklären, dass man dank des mobilen Arbeitsplatzes neuerdings auch von überall aus arbeiten kann? Enge und stickige Büroräume mit viel zu kleinen Schreibtischen gehören definitiv der Vergangenheit an. Es gibt technischen Entwicklungen neben dem mobilen Internet, die im besonderen Maße den Arbeitsplatz von morgen revolutionieren werden.

 

Weiterlesen…



Die schönsten Spots der Algarve

Praia Sao Rafael Lifestyle Beach Algarve

Breite Sandstrände, steile Klippen, die in den Atlantik fallen, faszinierende Felsformationen, einsame Strandbuchten und romantische Fischerdörfchen– wer sich entschließt an der Algarve Urlaub zu machen, der wird schnell merken: man weiß gar nicht welche Schönheit man zuerst bewundern soll. Nachdem es mich in diesem Jahr schon zum zweiten Mal an Portugals Südküste verschlagen hat, möchte ich euch heute einige meiner Algarve-Highlights vorstellen und dazu einige Tipps geben.

 

Um den Zauber der Algarve voll erleben zu können, fliegt nach Möglichkeit außerhalb der Hochsaison. Ich war immer Anfang/Mitte April dort. Zu dieser Zeit ist noch nicht alles voller Touristen und das Wetter spielt trotzdem meist mit: sonnig, 20-23 Grad. Man kann entspannt am Strand liegen und wer nicht allzu kälteempfindlich ist kann auch schon baden.

 

Wer an die Algarve fliegt, der landet am Flughafen Faro. Da sich die schönsten Fleckchen jedoch über die gesamte Länge der Algarve verteilen, kann ich nur empfehlen sich einen Mietwagen zu holen. Wenn man diesen von Deutschland aus online bucht kommt man hier auch vergleichsweise günstig weg (ich habe 65 Euro für fünf Tage bei einer Buchung über Check24 gezahlt). Mindestens aber solltet ihr euch ein Fahrrad holen. Diese kann man überall an der Küste für circa 7-11 Euro pro Tag ausleihen.

Weiterlesen…



Die Reisenachbereitung: Zurück im Alltag

Jumping Pictures

Ihr kennt hoffentlich meinen Beitrag zur Reisevorbereitung und die Backpacker Packliste mit dem wichtigsten technischem Zubehör. Dort habe ich euch mein Handy, welches auch als Kamera dienen sollte, vorgestellt. In der Kategorie haben sich auch meine Ersatz DigiCam und mein Smartphone befunden. Beides sind wesentliche Dinge um Fotos und Bilder zu machen um mich an die spannendsten und schönsten Momente zu erinnern. Gut, meine Kamera habe ich inzwischen ja verschenkt, für die Karmapunkte, aber mein Handy hab ich noch und es hat bis heute immer tapfere Dienste geleistet und meine liebsten Momente festgehalten. Alles was jetzt jedoch bleibt ist die Erinnerung, wenn die Reise vorbei ist. Die meisten meiner Beiträge handeln von der Reisevorbereitung und dem Trip selbst.

 

Weiterlesen…



8 Orte, die du in Amsterdam sehen musst!

Mein Kollege Chris hat bereits einen wahnsinnig spannenden und abenteuerlustigen Blogbeitrag über die „wilde“ Seite Amsterdams verfasst – für junge Alleinreisende ein must-read! Mein Artikel ist eher das komplette Gegenteil dazu und für all diejenigen gedacht, die Hollands Hauptstadt ganz entspannt erkunden wollen.

Ich wählte diese Art von Kurzurlaub, als ich Amsterdam Ende März 2018 mit meiner Mama besuchte. Über Secret Escapes suchten wir uns das relativ zentral gelegene Ozo-Hotel heraus und zahlten dort pro Person und Tag 39,-€ für ein Doppelzimmer inklusive Frühstück. Da es in Amsterdam tausende schöne Fleckchen und Orte gibt, die man alle irgendwie gesehen haben will, habe ich euch eine kleine „Must-see“ -Liste erstellt.

 

Weiterlesen…



Saisonale Jobs in den USA: Work and Travel im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Work and Travel in Amerika

Vom Tellerwäscher zum Millionär – eine derartig filmreife Karriere zählt zu jenen Hollywood-Mythen, die viele Menschen davon träumen lässt, in Amerika einen Neuanfang zu starten. Ich bleibe zunächst dabei, mir einen Eindruck vom Leben, der Kultur und den Menschen zu verschaffen, indem ich einen Job in den USA mit meinen Reiseambitionen verbinde. Doch im Begriffs- und Bürokratiedschungel des US-Konsulats warten Einreisebestimmungen und Arbeitsbedingungen, über die man sich sorgfältig informieren sollte. Als Studentin habe ich mich für das Prinzip „Work and Travel“ entschieden, das in Bezug auf das Visum und die Aufenthaltsdauer anderen Kriterien unterliegt als im Falle einer langfristigen Beschäftigung oder gar Auswanderung. Doch in den Staaten gelten striktere Regeln als in klassischen Ferienjob-Ländern wie Australien oder Neuseeland. Was ist also zu beachten, um saisonal in den USA arbeiten zu können?

 

Weiterlesen…



Warum eine Kreuzfahrt cool ist!

Weltreise_Kreuzfahrt

Bei dem Wort Kreuzfahrt funkeln die Augen wohl genauso wie bei einer Weltreise. Will man unbedingt mal gemacht haben, aber irgendwie fehlt Zeit und Geld. Kreuzfahrten sind aber gar nicht mehr so teuer. Es gibt sogar echte Schnäppchen. Kreuzfahrten sind derzeit so beliebt wie nie, aber auch manchmal stark in der Kritik. Ich selber konnte schon eine Mini-Kreuzfahrt mitmachen und war begeistert. Schauen wir uns doch mal an, warum eine Kreuzfahrt cool ist und was überhaupt möglich ist.
 

Weiterlesen…



Israel and Palestina: One conflict and many facets of wrong

Palästina

They say, when you don’t know how to start a text, just start by being honest. As if that was so easy. Well, then let me be honest now. This text is one of the most difficult ones that I ever had to write, maybe the most difficult of all of them so far. Because there is so much that I want to say which i cannot find the right words for. Because I have the feeling that I am choking on all these emotions and that no matter what words I am going to use they will just end up being pathetic. Because words are sometimes just not enough to express yourself and to describe things. Because words are limited.

Weiterlesen…


Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen