Unterkünfte im Internet – Von Couchsurfing bis hin zu Hotels

Online Booking

Unterkünfte sind nicht nur auf Weltreise ein wichtiges Thema. Bei jedem Urlaub dreht es sich um die Möglichkeiten, welche Art von Unterkunft man nutzen will. Demnach entscheidet man sich eigentlich immer erst für die Art der Reise (Backpacking, Strandurlaub, Städtetrip, Roadtrip usw.) und dann für die Unterkunft. Dabei ist die Unterkunft oft auch ein wichtiger Kostenschlüssel. Ein All-Inclusive Aufenhalt in einem Hotel ist natürlich etwas teurer als der Städtetrip mit Couchsurfing. Immer mehr im Trend liegen dagegen private Ferienwohnungen. Genau über diese Angebote soll es in dem Artikel gehen.

 

Das Online-Angebot von Unterkünften ist groß

Es scheint in der modernen Welt fast unmöglich auf Anhieb genau das zu finden, was man sucht. Die Zeiten, an denen Reisebüros genau das heraussuchen, was man erwartet, sind vorbei. Vielmehr nimmt man den Spaß selber in die Hand und kommt zugleich in Urlaubsstimmung. Das Angebot ist dabei schon sehr umfangreich und schwer greifbar. Neben unzähligen Portalen, die eine Hotelsuche anbieten, gibt es auch noch Hotel-Vergleichsseiten und viele private Anbieter von Ferienwohnungen.

 

Auch in großen Städten wird es immer beliebter privat ein Zimmer oder seine Wohnung an Touristen abzugeben, was nicht immer gern sehen wird. Die Alternative ist durchaus reizvoll. Als Tourist bekommt man damit die Moeglichkeit ein individuelleres zu Hause für einen günstigen Preis zu bekommen. Es fühlt sich einfach etwas persönlicher an. Auf der anderen Seite kann sich der private Vermieter etwas dazuverdienen.

 

Private Unterkünfte – Top oder Flop

Hostels und Herbergen auf Reisen

Hostels und Herbergen auf Reisen

Das Anbieten privater Unterkünfte ist aber auch nicht immer so einfach und unbürokratisch, wie man sich das vorstellt. Im worst case tritt sogar der totale Gau ein und die eigene Wohnung wird verwüstet oder man wird beraubt. Auch in manchen Städten werden Strafen bis zu 50.000 Euro für illegales Vermieten an Touristen auferlegt. Auch damit muss man sich als privater Vermieter beschäftigen. Oft aber gibt es aber Seiten, die ähnlich wie Hotels, genügend Sicherheit anbieten.

 

Private Ferienhäuser in Dänemark, Spanien, Frankreich sind unter anderem sehr beliebt bei Urlaubern. Schon in meiner Jugend haben wir private Ferienhäuser genutzt um in Tschechien, Ungarn oder an der Ostsee unsere Ferien zu verbringen. Immer beliebter werden aber auch private Zimmervermietung wie bei AirBnB or Wimdu. Besser und persönlicher als Hotels, aber auch etwas teurer als Hostels….

 

Couchsurfing bleibt mein Favorit zum Reisen

Wie schon so oft gesagt bleibt Couchsurfing trotz den vielen Möglichkeiten und Alternativen meine Liebelingsoption für Übernachtungen. Schon im Artikel über meine Couchsurfing-Erfahrungen auf der Weltreise habe ich das mehr als ausführlich begründet. Es ist persönlicher, kostenlos und man gewinnt dadurch viele neue Freunde. Wenn ich die passende Wohnung dazu hätte, würde ich aber auch die Option nutzen diese für ein paar Tage an Touristen zu vermieten. Auch als Digitaler Nomade wird die Option private Angebote zu nutzen wahrscheinlich höher.

 

Was ist Euer Favorit? Luxus Hotel mit all-inclusive, eine kleine private Berghütte aus privater Hand oder Hostels und Herbergen, die relativ kurzfristig angesteuert werden können? Welcher Urlaub passt zu welcher Unterkunft?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.