Eine Reise in die Welt des Yoga

Yoga ist der Trendsport schlechthin. Das erkennt man nicht nur daran, dass in den deutschen Großstädten immer mehr Yogastudios eröffnet werden, sondern auch an dem immer größer werdenden Angebot an speziellen Yogareisen. Die Frage ist aber ob Yoga allein eine Reise Wert ist oder nur eine Ergänzung zum Urlaub. Es gibt auch viele erfahrene Yoga-Fans, die in anderen Ländern ihr Wissen vertiefen wollen um zu Hause Yoga  zu unterrichten… In dem Artikel erfährst du was eine Yogareise ist, für wen sie infrage kommt und in welchen Ländern du eine solche Reise machen kannst.

 

 

Was genau ist eigentlich eine Yogareise?

Leidenschaftliche Yoginis und Yogis wissen genau, worauf es bei einer Yogareise ankommt. Natürlich stehen bei einer solchen Reise die täglichen Yogastunden, die in zahlreicher Form angeboten werden, im Vordergrund. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Reise ist die bewusste und gesunde Ernährung. Eine Yogareise kann das zurückgeben, was im Alltag manchmal verloren geht. Die kostbarsten Güter, die wir besitzen, nämlich unsere Zeit und unsere Gesundheit, können wir wiederfinden, wenn wir uns auf den Weg der inneren Achtsamkeit begeben.

 

Bei einer Yogareise kann man sich an den schönsten Orten der Welt entspannen und die Sorgen einfach hinter sich lassen. Die meisten Häuser bieten zusätzlich zum Yoga-Angebot noch eine breite Palette an Wellnessangeboten, wodurch sich die Reisenden mit einem exzellenten Wohlfühlkomplettpaket verwöhnen lassen können. Körper und Geist können so optimal in Einklang kommen. Die Yogastunden können überdies bei Bedarf auch durch ayurvedische Behandlungen ergänzt werden.

 

Für wen eignet sich eine Yogareise?

Yogareisen eignen sich sowohl für absolute Neulinge als auch für Yoga Profis und Lehreranwärter. In täglichen Yogakursen können der Geist und der Körper jeden Tag aufs Neue angeregt werden. Je nach Unterkunft gibt es überdies zahlreiche weitere Sportangebote, wodurch auch Mitreisende, die selbst kein Yoga praktizieren möchten, auf ihre Kosten kommen. Wer eine Ausbildung zum Yogalehrer anstrebt, hat ebenfalls die Möglichkeit, dies während einer Yogareise zu absolvieren. Der große Vorteil ist, dass jeden Tag intensiv mit den besten Ausbildern trainiert wird. Außerdem werden häufig professionelle Workshops angeboten, wodurch viel Neues über die traditionelle Yoga-Philosophie gelernt werden kann.

 

 

Auszeit in Asien

Die wohl schönsten und auch authentischsten Yoga-Retreats sind in Asien zu finden. Eine große Auswahl an Asien-Yoga-Retreats bietet zum Beispiel Yoga im Urlaub. Bei einer Reise nach Asien gehören nicht nur traditionelle Yoga-Kurse mit zum Programm, sondern auch exotische Speisen, prachtvolle Bauten und beeindruckende Landschaften. Viele Europäer sind außerdem von der außergewöhnlichen Kultur und der Gastfreundlichkeit der Menschen in den fernen Ländern begeistert. Nicht nur die Inseln Indonesiens wie Bali, sondern auch Länder wie Indien, Sri Lanka, Thailand, Nepal, Bhutan oder Vietnam eignen sich hervorragend für eine Yogareise.

 

Reise nach Indien

In Indien erlebt man authentische Ayurvedakuren und erstklassiges Yoga von Experten. Das ist nicht verwunderlich, da auch die Ursprünge des Yoga in Indien liegen. Während des Yoga-Unterrichts einen authentischen Guru oder international berühmten Lehrer kennenzulernen wird für jeden, der Yoga praktiziert, eine innere Bereicherung sein.

 

Yoga hat eine jahrtausendealte Tradition, deren genaue Anfänge allerdings noch im Dunkeln liegen. Fest steht, dass vor einigen tausend Jahren die Rishis (Seher) in Indien lebten und tiefe Meditation praktizierten. Während dieser Meditationen konnten sie Kontakt zu der Tiefe ihres inneren Wesens aufnehmen und somit den Urgrund des Seins erfahren. Noch heute werden bisher unentdeckte Darstellungen von Yoga-Stellungen aus der Zeit von vor 5.000 Jahren entdeckt, die aus der Induskultur stammen.

 

Yoga auf Bali

Das Inselparadies Bali ist eine der Hauptstandorte für Yogis. Im Landesinnern der Insel gibt es eine Stadt, die geradezu ein Anziehungspunkt für Yogis ist. Es ist die Stadt Ubud, eine kleine Stadt, die mit besonders viel Flair punktet. Dieser Ort ist fantastisch dafür geeignet, das Getümmel der Großstadt weit hinter sich zu lassen und einzutauchen in eine großartige Landschaft. Von hier aus hat man einen guten Ausblick auf die Berglandschaft Balis und befindet sich gleichzeitig in der Nähe des Dschungels. Nicht zu vergessen sind auch die saftig grünen Reisterrassen, welche die Stadt säumen. Wer einige Zeit in dieser natürlichen Umgebung zubringt, der kehrt geerdet und gestärkt in seine Heimat zurück.

 

Find yourself

Find yourself

 

Sri Lanka ist eine Reise wert

Sri Lanka bietet stressgeplagten Europäern eine Auszeit auf angenehmste Art und Weise. Hier kann man nicht nur professionelle Yoga-Kurse besuchen, sondern auch ayurvedische Kuren, die hier quasi überall angeboten werden, wahrnehmen. Darüber hinaus hat Sri Lanka kulturell viel zu bieten. Wer auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten ist, der ist auf Sri Lanka genau richtig.

 

In Thailand, Nepal, Bhutan oder Vietnam Yoga üben

Wer eine Auszeit vom stressigen Alltag benötigt, der kann an den Stränden von Thailand oder während einer Yogareise in Nepal, Bhutan oder Vietnam entspannen und abschalten. Entspannende Massagen gehören bei diesen Asien-Reisen ebenso zum Programm wie Bootsausflüge in abgelegene Buchten. Nach einer Flusskreuzfahrt oder einer Segeltour wird garantiert jeder mit einem Lächeln auf dem Gesicht in die Heimat zurückkehren.

 

Yogaferien in Europa

Warum nicht einfach eine Auszeit in der näheren Umgebung planen? Dafür bieten sich Yogaferien in großen Teilen Europas an. Yogaurlaube können nämlich ebenso in Deutschland, Griechenland, Italien, Österreich und der Schweiz, Spanien, Portugal, Andorra sowie Irland gebucht werden.

 

Länder wie Deutschland, Österreich und die Schweiz haben wegen ihrer weitläufigen Landschaften touristisch einiges zu bieten. Hier kann man sich eine kurze Auszeit gönnen, obwohl man nur einige Stunden von der Heimat entfernt im Urlaub ist. Sowohl das Allgäu als auch die Nordsee sind fantastische Ausflugsziele, an denen Wellness und Yoga mühelos praktiziert und ausgeübt werden können.

 

Der Süden Europas ist und bleibt jedoch eines der begehrtesten Reiseziele weltweit. Es sind aber nicht nur alleine Liebhaber des schönen Designs oder Romantiker, die es in den Süden Europas zieht. Fernab der belebten Metropolen finden sich immer häufiger vielfältige Angebote für einen erfüllenden Yogaurlaub.

 

 

Worauf sollte man bei der Auswahl von Yogareisen achten?

Bei der Auswahl der Yogareise sind den Ansprüchen keine Grenzen gesetzt. Es gibt viele luxuriöse Angebote, die keine Wünsche offen lassen. Aber auch in günstigeren Yoga-Retreats werden tolle Yoga-Kurse angeboten.

 

Neben dem Preis spielt die Yoga-Erfahrung eine große Rolle. Soll es zum Beispiel eine Reise für Yoga-Anfänger oder doch lieber ein Retreat für geübte Yogis sein? Hinsichtlich der Yogakurse sollte der ausgeübte Yogastil und der Yogalehrer erfragt werden.

 

Ein weiteres Kriterium sollte natürlich das Reiseland und die Lage der Unterkunft sein. Yoga-Retreats gibt es nicht nur am Meer oder in den Bergen, sondern auch zum Beispiel im Wald oder sogar im Dschungel.

 

Bei einigen Yogaurlauben gibt es außerdem die Möglichkeit, die Reise mit weiteren Aktivitäten zu kombinieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Surfen, Tauchen oder Schnorcheln? Auch Radfahren, Wandern oder Tanzen kann eine gute Ergänzung sein.
Nicht ganz unwichtig ist weiterhin die Verpflegung bei der Auswahl einer Yogareise. Bei den meisten Anbietern kann man explizit Reisen für Fleischesser, Vegetarier und Veganer auswählen. Außerdem gibt es Unterkünfte, die eine ayurvedische Verpflegung anbieten.

 

Wie bei jeder anderen Reise sollten die verfügbaren Reisetage in einem guten Verhältnis zur Distanz stehen. Nicht zu vergessen sind dabei die Flugzeiten. Vor der Auswahl einer Yogareise sollten im besten Falle noch die Bewertungen anderer Reisenden gelesen werden. So kann von den Erfahrungen der anderen profitiert werden.

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.