Gebirge in Deutschland?  – Ja, die gibt es!

Schrammsteine

„Alle Menschen werden die Wahrnehmungen machen, dass man auf hohen Bergen, wo die Luft rein und dünn ist, freier atmet und sich körperlich leichter und geistig heiterer fühlt.“ Diesen Worten von dem berühmten französischen Philosophen der Aufklärung Jean-Jacques Rousseau lässt sich nichts entgegenstellen. Allerdings besteht auch in Deutschland die Möglichkeit ohne die Alpen „freier atmen“ zu können und sich „geistig heiterer zu fühlen“. Viele kleinere Gebirgszüge schlängeln sich durch das Land und warten von dir entdeckt zu werden.

 

Nationalpark Eifel

Ca. 5300 km² umspannt das Gebiet des Nationalparks, welches im Westen von Deutschland liegt und sich über Luxemburg bis nach Belgien erstreckt. Die Eifel zeichnet sich aufgrund ihrer Naturbelassenheit durch wahre Wanderqualität aus. Neben Rundwegen und Tagesausflügen gibt es hier die Möglichkeit mehrtägige Touren zu planen, um noch intensiver in den natürlichen Genuss der Eifel zu kommen.

 

Eine Mehrtagestour ist der 313 km lange Eifelsteig, der sich von der Krönungsstadt Karl des Großen in Aachen quer durch den Nationalpark bis in die römische Kaiserstadt Trier bahnt. Der Eifelsteig gilt als Premiumweg und wird durch den Partnerweg NRW und die Vulkaneifel Pfade begleitet. Der Wegverlauf führt über die Hüggellandschaft NRWs und Rheinland-Pfalz, wobei der höchste Punkt des Steiges, der Steling, gerade einmal 658 Hm hoch ist.

Eifel

Schwarzwald

Auf einer Fläche von 11.100 km² erstreckt sich die weite Ferienregion im Südwesten Deutschlands. Baumlose Hügel, breite Wiesentäler und langgezogene Waldberge kennzeichnen das größte Mittelgebirge Deutschlands. Der Feldberg, der höchste Berg des Schwarzwaldes, bemisst eine Höhe von 1493 Metern und liegt im südlichen Teil des aufsteigenden Gebirges. Neben dem Wandern und Radfahren bieten sich auch im Winter eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie zum Beispiel Ski fahren, Winterwandern oder Rodeln.

 

Der Schwarzwald bietet ein weitreichendes Wanderangebot. Unter ca. 18 Fernwanderwegen, die sich über die gesamte Länge des Schwarzwaldes erstrecken, besteht für Genießer die Möglichkeit, einen der Weinpfade zu entdecken. Hierbei kannst du zum Beispiel den „Wii-Wegli“ oder den Ostenauer Weinpfad erwandern. Letzterer verläuft über 100 km parallel zur badischen Weinstraße durch das Weinparadies Ortenau. Den Wein der in diesem Gebiet hergestellt wird, musst du einfach probiert haben.

Schwarzwald

Nationalpark Harz

Der Harz ist ein besonders vielfältiger Gebirgszug in Deutschland und erstreckt sich über die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Vielfältigkeit besteht nicht nur im breit gefächerten Tourismusangebot, wie der der Harzdrenalin, einer Megazipline an der Rappbodetalsperre, sondern auch in der märchenhaften und sagenumwobenen Umgebung des Harzes. Neben dem Hexentanzplatz (einem Plateau mit Bergtheater, Seilbahn, Verkaufsständen, und einem Tierpark) wäre da noch die Sage von der Rosstrappe und dem Riesen Bodo, der nach einer Verfolgung der Königstochter Brunhilde in die nach ihm benannte Bode fiel. Bis heute ist der Hufabdruck des Rosses vom Sprung über die tiefe Schlucht der Königstochter noch zu erkennen.

 

Inmitten des Nationalparks im Hochharz befindet sich der größte Berg des Harzes, der Brocken. Er erstreckt sich auf eine Höhe von 1141 Meter und ist zu Fuß sehr gut begehbar. Das Anforderungsniveau hierfür sollte für die meisten erreichbar sein (keine schmalen Pfade oder gefährlichen Abschnitte). Der Anstieg von Schierke beträgt nicht mehr als 2 Stunden reine Gehzeit bis hinauf auf das Plateau. Für Technikinteressierte oder Genießer ist auch eine Fahrt mit der Brockenbahn (Harzer Schmalspurbahn) möglich. Ein Ticket für Erwachsene (Hinfahrt) kostet 31€.

Brockenbahn

Bayerischer Wald

Der Bayerische Wald besitzt die größte Waldlandschaft Mitteleuropas und 2 Naturparke. Neben einem spannenden Kulturangebot, besteht auch hier die Möglichkeit auf Entdeckungsreise zu gehen und sich einige interessante Sehenswürdigkeiten anzusehen. Eines der spannendsten Attraktionen (wohl auch mit Kindern) ist der Baumwipfelpfad. Klettere hinauf und staune über den gesamten Baumbestand des Nationalparks und den Blick zu den Alpen auf einer Länge von 1300 Metern. Der Eintritt für Erwachsene kostet gerade einmal 10€ und für Kinder unter 6 ist er sogar kostenfrei!

 

Du warst noch nie unter Tage, wolltest aber schon immer ein Bergwerk besichtigen? Dann solltest du unbedingt in die Welt des Silberbergwerkes eintauchen und dir die Geschichte der Mönche und Bergleute bei einer Führung anhören. Vielleicht erfährst du dann auch, warum sich die Bergleute zur Begrüßung, wie gewöhnlich, nur die rechte Hand geben. Eine 2-stündige Erlebnisführung ist hier für 17€ zu erwerben. Auch besteht die Möglichkeit eine Kombikarte (für Gruppen ab 15 Personen) für 13€ zu kaufen, die eine Fahrt mit dem Sessellift, eine 45-minütige Besichtigung und eine Talfahrt (wahlweise eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn) enthält. Mit der aktivCARD ist der Eintritt sogar frei. Worauf wartest du noch? Glück Auf!

Bayersicher Wald

Thüringer Wald

Im grünen Herzen Deutschlands befindet sich die bewaldete Region mit ihren herzlichen Dörfern und gemütlichen Landgasthäusern. Nicht nur durch das Rennsteiglied ist der Thüringer Wald in ganz Deutschland bekannt. Besonders durch des Liedes Namensgeber gilt das bewaldete Gebiet als eines der Schönsten in Deutschland. Nur rund 1000 km² umfasst die Fläche des Thüringer Waldes. Der 170 km² lange Rennsteig verläuft deshalb durch eine Vielzahl der Orte, die in dieser Gegend liegen. Zu ehren dieses Weges gibt es sogar jährlich für Sportbegeisterten den Rennsteiglauf. Falls du Leistungssportler sein solltest oder extrem fit bist, musst du unbedingt den 73,9 km langen Supermarathon vom Marktplatz in Eisenach bis nach Schmiedefeld laufen. Für gut trainierte ist aber auch die „Junior“ Variante mit 21 Kilometern möglich.

 

Im Winter ist im Thüringer Wald ebenfalls so Einiges los. Hier herrscht ein wahres Langlaufparadies. Für jeden, egal ob Anfänger oder Profi ist hier eine Loipe dabei. Auch besitzt der Thüringer Wald eine Vielzahl an Liften neben Abfahrtshängen. Die, die nicht gerne Ski fahren, haben immer noch die Möglichkeit winterwandern zu gehen. Also los geht’s! Auf in den Thüringer Wald!

Skifahren im Thüringer Wald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.