Einmal Reich werden in Las Vegas, bitte!

Las Vegas

Wer träumt denn nicht davon Reich zu sein? In Las Vegas, so suggeriert zumindest die Stadt, kann man das ganz schnell. Man kann aber auch schnell wieder alles verlieren und auf der Straße landen. In dem Artikel möchte ich euch gern die Geschichte eines Freundes erzählen, der durch sein Hobby ein sehenswertes Nebeneinkommen aufgebaut hat und bald nach Las Vegas fährt.

 

Ich selber war schon in Las Vegas und es ist einfach eine besondere Stadt. Am besten lässt es sich aushalten wenn man nicht über Geld nachdenkt und eine unvergessliche Nacht ala „Hangover“ (Fillm Referenz) zu haben.

 

Roadtrip mit Sehenswürdigkeiten an der Westküste der USA

Im Artikel „Backpacker Road Trip in der USA (Westküste)“ habe ich schon über einen möglichen Road Trip an der Westküste in der USA geschrieben. Da wird sich auch nicht viel dran ändern. Zumindest vom Gefühl her scheint die Westküste aber beliebter zu sein als die Ostküste. Ich kann leider gar nicht beurteilen was besser ist, denn zum einen habe ich bisher nur die Ostküste bereist und zum anderen unterscheiden sich die Geschmäcker eh sehr stark. Von Erzählungen her würde ich die Westküste aber knapp vorn sehen. Kommt halt immer drauf an was man sehen will. An der Westküste kann ich zumindest folgendes empfehlen:

 

  • City, Beach and Party in Los Angeles
  • Hollywood
  • Monument Valley
  • Grand Canyon
  • Lake Powell
  • Bryce Canyon
  • Casinos und Party in Las Vegas
  • Sequoia Nationalpark
  • Yosemite Nationalpark
  • San Francisco
  • Grand City Tour mit Alcatraz
  • Golden Gate Bridge

Mein Kumpel will in Las Vegas sein Urlaub verdienen

Es klingt wie ein Traum, aber das professionelle Spielen wird beliebter und vor allem findet es immer mehr Akzeptanz und Respekt in der Gesellschaft. Glücksspiel hin oder her – Wer weiß was er tut und hart für den Erfolg arbeitet, der wird dafür auch belohnt. Das gilt eigentlich für alle Lebenslagen und Jobs.

 

Mein ehemaliger Mitbewohner „Phil“ spielt regelmäßig Poker. Sowohl Online, als auch ein paar Mal im Monat im naheliegenden Casino in Wiesbaden. Natürlich weiß auch er, dass man nicht immer nur gewinnen kann. Um professionell zu Spielen gehört viel Disziplin, ein bisschen mathematisches Geschick (Bsp. Wahrscheinlichkeitsrechnungen beim Pokern) und das richtige Gefühl für die Situation. Es gibt sogar schon Investoren, die Geld in ihn investieren und an den Gewinnen beteiligt werden. Schritt für Schritt kann man sich so ein nettes Nebeneinkommen aufbauen.

 

Pokern in Las Vegas

Pokern in Las Vegas

Phil wird im Herbst dieses Jahres mit seinem Bruder nach Las Vegas fliegen. Sie wollen dort Pokern. Ziel ist es in erster Linie den Urlaub wieder reinzuspielen und natürlich Kontakte knüpfen und dazu lernen. Er ist sicher noch kein Profi, aber mehr oder weniger an der Schwelle zum großen Erfolg?! Auch wir durften sein Können kennen lernen. Er kann das Spiel gut erklären und gibt hilfreiche Insider Tipps aus seiner Erfahrung als Spieler. Vielleicht spielst du ja schon Poker und möchtest dich zwecks Weiterbildung von ihm Coachen lassen? Gerne kann den Kontakt herstellen.

 

Unterwegs Arbeiten / Geld verdienen und Reisen

Der Traum, wie auch bei mir, besteht bei vielen. Wie kann man Arbeiten und Reisen zusammen bringen? In dem Artikel „5 verrückte Wege um Geld für deine Weltreise zu bekommenhabe ich ja schon einmal verrückte Ideen niedergeschrieben, wie man zu genug Geld kommt für eine Weltreise. Mit dem Professionellen Zocken würde theoretisch noch eine Idee dazukommen. Letztendlich ist es aber sehr nahe am Handeln an der Börse. Wenn man das Gefühl vom Spielen sucht, dann kann man ja heutzutage auch auf Onlinespieleseiten spielen. Man muss sich halt nur Grenzen setzen. Wer viel riskiert kann viel gewinnen, aber auch viel bzw. alles verlieren!

 

Spielertypen und der Reiz am Spiel und Geld

Es gibt für mich grob gesagt drei Arten von Leuten – Ausnahmen bestätigen die Regel – die spielen oder mit Geld handeln.

 

1. „Der Spieler“ – Der Spieler spielt des Spielen willens. Dabei ist es ihm / ihr fast egal was gespielt wird. Black Jack, Automaten, Poker, Roulette und so weiter. Es kann schon früh losgehen mit dem Spielen. Am Computer, Game Boy und Co. beginnt der Spaß und begleitet einen fast die ganze Kindheit / Jugend. Der Spieler unterscheidet sich aber vom Spaß Spieler in der Hinsicht, dass er Grenzen nur schwer erkennt und sich eine „Sucht“ etabliert.

 

2. „Der Spaß Spieler“ – Spaß Spieler sind wir alle! Menschen spielen für ihr Leben gerne. Ich kenne keinen Menschen, der noch nie im Leben etwas gespielt hat. Ich bin mir sicher ihr auch nicht. Kinder spielen um erste Erfahrungen zu sammeln, motorischen Fähigkeiten zu erlernen die ersten sozialen Kompetenzen kennen zu lernen. Erwachsene spielen auch gerne um sich zu messen oder einfach nur um soziale Kontakte zu stärken. Ganz egal wie alt man ist – Spielen ist gesund und macht Spaß!

 

3. „Der Profi“ – Ja es gibt die Profi- und Berufsspieler. Da würde ich auch Forex-Trader einschließen. Die wenigsten können davon leben, aber wenn, dann sind sie gut in dem was sie tun und haben ein strenges und erfolgreiches Konzept. Natürlich haben sie Spaß am spielen / handeln, aber es geht in erster Linie darum Dinge rational, sachlich und objektiv einzuschätzen und damit langfristig erfolgreich zu werden. Alles andere ist eine Frage der Zeit – damit meine ich das Scheitern. Ich kann da ein paar Lieder von singen =)

 

Der Reiz am Geld ist hoch, weil es relativ einfach ist zu gewinnen. Natürlich nur, wenn man auch viel riskiert und da liegt das Problem. Wenn man alles auf eine Karte setzt und vielleicht zwei oder dreimal gewinnt, dann wird man irgendwann trotzdem verlieren. Dann leider aber alles! Wer meint, er wüsste genau den Zeitpunkt aufzuhören, der überschätzt sich meistens selbst.

 

Auch die großen verzocken sich an der Börse. Meist sind es genau die Leute, die meinen ganz großes bewegen zu können und dann immer mehr verlieren. Die besten Beispiele haben wir in den letzten Jahren in den Medien gesehen. Wenn genug Zeit ins Land geht kann ich auch mal von meinen persönlichen Erfolgen und Niederlagen berichten…Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.