Work & Travel mit Arbeit im Casino

Atlantis Casino auf den Bahamas

Viele junge Menschen wollen gerne einige Zeit im Ausland verbringen. Ob nach dem Abitur, nach dem Abschluss an der Uni oder nach einem anderen Abschnitt spielt dabei kaum eine Rolle, wichtig ist vor allem die Erfahrung, die man in anderen Ländern sowohl beruflich als auch privat sammeln kann. Natürlich stellt sich dabei die Frage, wie sich solch ein Aufenthalt im Ausland finanzieren lässt. Zum einen kommt es dabei natürlich auf die eigenen Sprachkenntnisse an, zum anderen auf den Bereich, in dem man gerne arbeiten möchte.

 

 

In Ländern wie Australien oder Neuseeland, aber auch in vielen anderen Staaten, die gerade bei jungen Menschen beliebte Ziele sind, gibt es deshalb sogenannte Work and Travel-Programme. Der Ablauf unterscheidet sich zwar von Land zu Land, ist aber grundsätzlich durchaus vergleichbar. Wer im Land ist, hat die Chance, dort zu arbeiten um sich Geld für die weiteren Reisen zu verdienen.

 

Alternative zum Jobben

Natürlich wäre es eine ideale Alternative, wenn man während der Reisezeit nicht mehr arbeiten muss, um sich Geld für die nächste Etappe zu verdienen. Nur wenige junge Menschen erhalten jedoch von ihren Eltern oder aus anderen Quellen ausreichend viel Geld, um sich das leisten zu können. Eine Variante wären dann noch Glücksspiele, zum Beispiel in einem Online Casino. Es gibt eine ganze Reihe von solchen Spielen, bei denen man mit den eigenen Fähigkeiten die Chancen auf einen Gewinn enorm vergrößern kann.

 

Zudem gibt es eine große Zahl von Online Casinos, wie das bunte und moderne Mega Casino, das eine vielfältige Auswahl an SkillOnNet Spiele anbietet. Wer einen Jackpot knacken und mit dem Geld dann auf Reisen gehen möchte, hat also viele Alternativen zur Auswahl. Wer keinen Jackpot gewinnt, aber auf den Geschmack gekommen ist, kann hingegen vielleicht auch in dieser Branche arbeiten.

Croupier

Croupier

 

Croupier als Nebenberuf

Klassische Casinos gibt es auf der ganzen Welt, sowohl in Glücksspielmetropolen wie Las Vegas oder Macau als auch in großen Städten wie London, Barcelona oder Lissabon. Gerade für junge Menschen, die vielleicht schon ein wenig Erfahrung mitbringen, gibt es dort zudem viele potenzielle Jobs. Ganz besonders viel Spaß dürfte die Arbeit als Croupier an den Roulette- oder Baccarattischen sowie als Dealer beim Blackjack oder Poker machen. Natürlich müssen Bewerber einige Voraussetzungen mitbringen und nach Möglichkeit schon einmal in dieser Branche gearbeitet haben.

 

Davon abgesehen ist solch eine Tätigkeit jedoch durchaus eine gute Variante – vor allem deshalb, weil die Arbeitszeiten für viele Menschen eher wenig attraktiv sind. Wer in Ländern reisen möchte, in denen Glücksspiele legal und weit verbreitet sind, sollte also über die Alternative nachdenken, sich beim Work and Travel als Dealer oder Croupier finanziell über Wasser zu halten. Dabei gilt es jedoch ebenfalls zu bedenken, dass das Gehalt sehr unterschiedlich ausfallen kann, auch die Höhe der Trinkgelder variiert zum Beispiel zwischen den USA und Europa deutlich.

 

Glücksspiel im Ausland

Wer nicht unbedingt selbst in der Glücksspielbranche arbeiten, damit aber ein wenig Geld verdienen will, kann natürlich auch in anderen Ländern online seine Einsätze platzieren. Neben Online Casinos gibt es viele Portale für Poker oder Sportwetten, die ebenfalls die Chance auf Gewinne bieten. Kunden solcher Portale sollten jedoch bedenken, dass es nicht aus allen Ländern möglich ist, auf sein Konto zuzugreifen.

 

Das lässt sich mit Hilfe von VPN-Clients zwar sehr leicht umgehen, trotzdem kann es bei den Einsätzen zu Komplikationen kommen, die sich durch sorgfältige Planung ganz leicht vermeiden lassen. Alles in allem bietet die Glücksspielbranche jedoch eine ganze Reihe von Möglichkeiten, um das Budget für seine Reisen im Ausland ein wenig aufzubessern und dort Erfahrungen zu machen, an die an sich noch ein Leben lang erinnern wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.