Die Reisenachbereitung: Zurück im Alltag

Jumping Pictures

Ihr kennt hoffentlich meinen Beitrag zur Reisevorbereitung und die Backpacker Packliste mit dem wichtigsten technischem Zubehör. Dort habe ich euch mein Handy, welches auch als Kamera dienen sollte, vorgestellt. In der Kategorie haben sich auch meine Ersatz DigiCam und mein Smartphone befunden. Beides sind wesentliche Dinge um Fotos und Bilder zu machen um mich an die spannendsten und schönsten Momente zu erinnern. Gut, meine Kamera habe ich inzwischen ja verschenkt, für die Karmapunkte, aber mein Handy hab ich noch und es hat bis heute immer tapfere Dienste geleistet und meine liebsten Momente festgehalten. Alles was jetzt jedoch bleibt ist die Erinnerung, wenn die Reise vorbei ist. Die meisten meiner Beiträge handeln von der Reisevorbereitung und dem Trip selbst.

 

 

Was hier jedoch untergeht ist die Reisenachbereitung. Genau hier möchte ich ansetzen, denn es ist wirklich schwer nach einer langen Reise und vielen spannenden und Aufregenden Momenten in den Alltag zurück zu kehren. Reisen bedeutet für mich frei von Alltagsstrukturen und Verantwortungen zu sein, reisen bedeutet für mich Unabhängigkeit und Freiheit.

 

Jedoch nimmt jede Weltreise früher oder später ein Ende. In diesem Artikel möchte euch helfen, wie ihr mit eurer Rückkehr umgehen könnt und diese erträglicher machen könnt. Der schwierigste Teil einer langen Reise ist letztendlich nach all den Abenteuern die Rückkehr. Während du viel erlebt hast und an den neuen Herausforderungen gewachsen bist, ist dein Zuhause gleich geblieben. Hier einige Tipps wie du mit deiner Post Reise „Depression“ umgehen kannst:

 

1. Erlaube es dir traurig zu sein

Akzeptiere, dein Fernweh und den Schmerz der Sehnsucht. Alles bedarf seine Zeit, genauso wie die Rückkehr in den Alltag. Man sagt nach einer Trennung vom Partner auch nicht ohne Grund, dass die Zeit alle Wunden heilt. Das ist in diesem Fall genauso. Verarbeite deine Gefühle und überanstrenge dich dabei nicht, dein Körper braucht viel Ruhe und muss sich erholen.

 

No Worries Mate

No Worries Mate

 

2. Bringe Veränderung in deinen Alltag

Versuche einen Alltag zu strukturieren, indem du klein anfängst. Wolltest du schon immer mal in einem Verein eine neue Sportart ausprobieren ? Melde dich an und fang an Kurse regelmäßig zu besuchen. Wenn du gerne läufst, versuch morgens 30 min Sport zu machen und damit eine Struktur reinzubekommen. Vielleicht wird die nächste Reise ja eine Sportreise?

 

3. Hab deine Reisesouvenirs und Erinnerungen vor Augen

Du kannst versuchen, deine Reisebilder auszudrucken und an deine Wand zu hängen. Hast du dir eine Statue oder einen Magneten mitgebracht? Dann schmücke deine Wohnung, sodass du diese Erinnerungen immer wieder hervorrufen kannst. Letztens habe ich alle Fotos auf meinen Laptop konvertiert und mir überlegt, dass es wirklich schade ist, dass ich sie mir eine Weile nicht anschauen werde.

 

Meist ist es ja leider so, dass die Fotos nur noch auf dem Computer oder auf eine externe Festplatte konvertiert werden und kaum angeschaut werden. Da kam mir die Idee mein liebstes Reisebild nicht nur auf dem Computer zu behalten, sondern es wirklich zu verwenden. Warum nicht ein cooles Souvenir daraus machen? In Zusammenarbeit mit GoCustomized kam mir auch eine Idee um meine persönliche und schönste Erinnerung immer dabei zu haben: Die Handyhülle selbst gestalten.

 

Dort kannst du jedes Motiv deiner Wahl auf deine Handyhülle drucken und es nach deinen Wünschen nach bearbeiten. Dadurch, dass ich mein Handy immer dabei habe, hilft es mir immer mich an die schönen Momente zu erinnern.

 

Souvenirs der Weltreise

Souvenirs der Weltreise

 

4. Rede darüber

So banal es auch klingt, über den Schmerz und die Trauer zu reden, hilft wirklich. Nicht nur du, sondern auch deine Freunde und dein Partner werden dich besser verstehen können. Du wirst ein Gefühl der Befreiung bekommen, während du deine Beziehungen festigt. Über solch intensive Gefühle zu reden, bedeutet dem Redepartner zu vertrauen und diese Vertrautheit festigt jede Beziehung. Versuch soviel wie möglich mit den Freunden von zu Hause zu unternehmen und dich abzulenken, während du Kontakt zu den Menschen hältst die du auf deiner Reise kennen gelernt hast.

 

5. Schau in die Zukunft

Wenn du nach einigen Monaten immer noch unglücklich bist im Alltag zurückgekehrt zu sein, dann fang an dich auf etwas zu freuen. Fang an deine nächste Reise zu planen. Mache dir eine kleine Reise Liste mit den Orten die du besuchen möchtest und lege dir ein Sparschwein zu. Dadurch, dass du in die Zukunft blickst und etwas hast worauf du dich hin freuen kannst, wird es dir insgesamt besser gehen. Arbeite auf deine nächste Reise hin und nicht vergessen so eine Reise hat nicht nur Nachteile in deinem Lebenslauf.

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen