Welches Visum brauch ich für die USA

Reisepass

Die Frage nach dem richtigen Visum für das nächste Land stellt man sich immer wieder.Die Angst ist immer da am Flughafen oder der Grenze wieder abgeschoben zu werden. Im Worst Case fällt der Urlaub flach und man sitzt auf den Kosten. Richtig problematisch wird auch ein Aufenthalt ohne Erlaubnis. Als Deutsche haben wir in den wenigstens Ländern wirklich Probleme. Als Tourist oder Backpacker können wir in den meisten Ländern dieser Welt mindestens für 30 Tage ohne Visum bleiben. Schwieriger wird es, wenn man in dem Land arbeiten oder nur ein Praktikum machen will. In diesem Sinne möchte ich euch über die Möglichkeiten in den USA aufklären.

 

 

Backpacker und Touristen Visum

Für Backpacker und Touristen brauch man kein richtiges Visum. Es gibt aber seit 2009 für alle Staatsangehörigen aus den VWP-Ländern, die aus geschäftlichen oder privaten Gründen vorübergehend in die Vereinigten Staaten reisen, das Elektronisches System zur Anreisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorization – Kurz ESTA). *ESTA kann man vor der Reise (spätestens 72 Stunden vor Abflug, aber auch kurz vor dem Abflug), direkt oder bei einem Drittanbietern, in den Vereinigten Staaten beantragen.

 

Dabei sind mehrere Anreisen in den USA möglich. Es kann aber passieren (Ausnahmefälle), dass der Antrag nicht angenommen wird und man ein richtiges Visum beantragen muss. Die meisten Online Anbieter wie e-Visums bieten einen sehr schnellen Servie für das Amerika ESTA Verfahren an. Auch in meinem Fall hat der ESTA Antrag nur 4 Stunden gedauert.

 

Business und Extended Touristen Visum

Das B-Visum ermöglicht den Aufenthalt als Geschäftsreisender (B-1) oder als Tourist (B-2) für bis zu 180 Tage am Stück oder für mehrere Einreisen innerhalb eines Jahres. In der Regel werden diese Visa auf zehn Jahre erteilt, können allerdings auch auf geringere Zeiträume begrenzt werden. Das heißt, dass sich Visuminhaber innerhalb der nächsten zehn Jahre für maximal 180 Tage pro Einreise in den USA aufhalten dürfen.

 

Work & Travel Visum (Au-pair, Praktikum, Freiwilligenarbeit und Gelegenheitsjobs)

Work and Travel

Work and Travel

Mit dem J1-Visum ist man bestens für Work and Travel in den USA ausgerüstet. Darunter zählen Gelegenheitsjobs, aber auch Praktikas und noch einiges mehr (vollständige Auflistung siehe unten). Das „J-1 Exchange Visitor Visa“ bzw. „Austauschbesuchervisum“ ist kein Arbeitsvisum im klassischen Sinne und nicht für einen dauerhaften Aufenthalt in den USA ausgelegt. Folgende Tätigkeiten könnt ihr mit dem Visum durchführen:

 

  • Summerjobs
  • Praktika
  • Summercamp
  • Au-pair
  • Rancharbeit
  • Freiwilligenarbeits-Projekt*

Freiwilligenarbeit ist deshalb mit einem Sternchen markiert, weil während der Teilnahme an einem Freweilligenprojekt in den USA in den meisten Fällen bereits das Besuchervisum „B1“ ausreicht. Das Visum beinhaltet ein zeitlich begrenzte beruflichen Aus- und Weiterbildung Charakter und zählt damit zu den klassischen Working-Holiday-Visum bzw. Work and Travel Visen.

 

Alle Antragsteller/innen für ein J1-Visum müssen nach vorheriger Vereinbarung eines Interviewtermins persönlich im US-Konsulat in München, Frankfurt oder in der amerikanischen Botschaft in Berlin erscheinen. Normalerweise bekommt man innerhalb von wenigen Tagen einen Termin zum Interview. Trotzdem sollte man frühestmöglich ein Termin vereinbaren. In Hochzeiten muss man auch schon mal ein paar Tage auf das Interview warten. Ist dann alles in Tüten sollte das Visum innerhalt einer Woche in deinem Pass drin sein.

 

Arbeitsvisum oder Green Card

Mit einem US-Arbeitsvisum kann man in den USA leben und arbeiten. Meist ist der Aufenthalt nur von zeitlich aber es ist eine gute Alternative zum „Glücksspiel“ in der Green-Card-Lottery. Dabei gibt es in der Hinsicht sehr viele Möglichkeiten an Arbeitsvisen für die USA. Ich werde euch hier nur einen sehr allgemeinen Überblick geben. Wer sich noch tiefer in die Materie einlesen will, um ein Arbeitsvisum für die USA zu bekommen, der kann auf der offiziellen Vertretung der USA in Deutschland nachlesen, was es alles zum Thema gibt. Zu den Offiziellen Visumsformen:

 

  •    H – ist vorgesehen für einen Fachberuf, zeitlich befristete oder saisonale Arbeit und Auszubildende
  •    L – ist vorgesehen für die firmeninterne Versetzung einer Arbeitskraft
  •    O – ist vorgesehen für Personen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten auf den Gebieten Wissenschaft, Kunst, Erziehung, Geschäftswesen oder Sport
  •    P – ist vorgesehen für einen einzelnen Athleten, ein Team von Athleten, oder Mitgliedern einer Gruppe von Unterhaltungskünstlern, die internationale Anerkennung genießen
  •    Q – ist vorgesehen für Teilnehmer an einem internationalen kulturellen Austauschprogramm

*Dieser Artikel / Link wurde von ESTA Service gesponsort.

Save

Save

Save

Save

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

2 Kommentare zu “Welches Visum brauch ich für die USA”

  1. […] müsst ihr ein Visum beantragen. Wenn du ein richtiges Visum brauchst, dann empfehle ich dir diese Visums Übersicht für die USA […]

  2. Kai sagt:

    War vor einiger Zeit mal in den USA mit einem J-1 Visum. War ziemlich stressig das zu bekommen. Das schlimmste war die Botschaft, in der ich mehrmals Stundenlang warten musste. Am Ende hat es sich aber auf jeden Fall gelohnt 😀
    Hatte eine Super Zeit in Amerika. Wäre schön wenn man da auch so leicht von Deutschland hinziehen könnte wie in die EU-Länder

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen