Reiseapotheke und Medikamente – was gehört mit auf Weltreise

Durchfall

Wer durch die Welt reist, der muss sich auf einiges gefasst machen. Blutegel, Bettwanzen und alle Arten von Keime wird man unterwegs antreffen. Eine Weltreise ist ja auch nichts für schwache Nerven, oder doch besser Immunsystem?! Durchfall (engl. diarrhea) ist ein offenes Geheimnis auf einer Langezeitreise, aber auch andere Krankheiten und Viren können einen zusetzen. Aus diesem Grund nimmt man das wichtigste mit auf Reisen. Leider artet das schnell in Hypochondrie aus. Man will sich krampfhaft vor alles schützen und hat am Ende Kiloweise Medikamente im Rucksack. Das wollte ich mir ersparen und habe mich ganz pragmatisch eingerichtet.

 

Welche Krankheiten begegnet man auf Weltreise

Ich will es nicht zu Wissenschaftlich halten, aber eigentlich ist das normalste auf Reisen der Durchfall. Das Essen ist halt doch etwas anders und so schnell kann sich der Magen (oder Darm?! Wer hat kein gefährliches Halbwissen?!) nicht dran gewöhnen. Erst danach würde ich kleine Verletzungen benennen und irgendwann weit abgeschlagen Erkältungen und so weiter. Bei Tropenkrankheiten informiert man sich vorher und lässt sich in einem Tropeninstitut impfen. Die wenigsten kommen damit wirklich in Berührung.

 

Eine andere Sache sind physische Krankheiten wie Heimweh, Depressionen oder Angstgefühle. Da brauchst du nicht die Stirn runzeln. Es gibt einige, die befassen sich intensiver mit sich selbst und Ihrer Umwelt und fangen an zu zweifeln oder wollen nach Hause. Kann alles passieren.

 

Welche Medikamente nehmen mit auf die Reise?

Man kann sich auf vieles vorbereiten. Es macht Sinn sich vorher die richtigen Medikamente in Deutschland zu besorgen, weil die Medikamente im Ausland oft gefälscht sind oder Placebos. In meiner Weltreise-Apotheke habe ich folgende Dinge aufgelistet:
 

  • 12x Malarone 250 mg / 100 mg (Malaria-Instant)
  • 10x Minocyclin Antibiotika (Pickel)
  • 10x Lopedium akut (Durchfall)
  • 10x Lopedium akut  2mg (Durchfall)
  • 10x Paracetamol BC 500 mg (Schmerz und Fieber)
  • 50x Ibuflam 800 mg (Schmerz und Fieber)
  • 25x Dolormin Extra (Kopfschmerzern, Schmerz und Fieber)

Ich habe dahinter immer geschrieben wofür die Medikamente sind und möchte noch einiges ergänzen. Malaria-Instant oder Prophylaxe gehöt zu der Standartausrüstung für tropische Regionen. Dazu findet Ihr noch Informationen in dem Artikel „Was ist Malaria und Malariagebiete auf Weltreise„. Durchfall Medikamente kann man auch überall im Ausland bekommen. Frage ist nur was genau man bekommt.

 

 

Die Ibuflam bekommt man wohl nicht ohne Arzt. Zumindest nicht in dieser Dosierung. Ich würde auch nicht noch einmal so viel mitnehmen. Meine Tante meinte halt, lieber mehr als weniger. Ich habe davon auch ein paar Tabletten weggegeben (In Indien hatte eine Frau starke Unterleib schmerzen). Trotzdem sollte man auch bei der Weitergabe vorsichtig sein.

 

Die Gesundheitstipps von Backpackern

Mit der Zeit sammeln sich ein paar Hausrezepte und Tipps vom Alltag als Backpacker. Die sind natürlich nicht nur von mir, sondern von den unterschiedlichen Kulturen und Reisenden, die ich auf meiner Weltreise getroffen habe.
 

  • Gegen Durchfall helfen Banenen, Cola und Salzstangen
  • Gegen schlafende Füße helfen enge Strümpfe
  • Gegen Kopfschmerzen hilft viel Wasser trinken und Schlafen

Generell muss man einfach festhalten. Wer krank wird, der sollte sich eine bessere Unterkunft und gutes Essen besorgen. Etwas Zeit nehmen um wieder Gesund zu werden und dann geht es weiter. Bitte reist nicht angeschlagen. Das macht es nur schlimmer und zieht die Krankheit unnötig in die Länge.
 

P.S. Das Bild ist aus Bolivien. Auf 5000m gab es keine andere Toilette. Der Schnee möge mir verzeihen.

Save

Save

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen