Kreative und innovative Ideen zum Billig fliegen

Flug_nach_Rio_03

Wie kann man denn heutzutage noch billig fliegen? Billigt fliegt, wer selber sucht? Wer früh genug bucht und wer geschickt die Termine legt. So zumindest sind die ersten Gedanken eines jeden Reisenden. Dabei ist es ganz egal ob man sich Flüge für eine Weltreise sucht oder den nächsten Urlaub plant. Oft kann man frühzeitig richtig viel Geld sparen. Dazu brauch man aber auch die richtigen Werkzeuge. Neben ein paar Flug-Preisvergleich Portalen gehört noch ein bisschen Köpfchen und etwas Talent um das ganze zu managen. Nicht immer bekommt man den Preis, den man sich vorgestellt hat. So habe ich mal die lustigsten Ideen aus dem Internet gesammelt wie man Fliegen denn noch billiger machen könnte. Ich persönlich finde, dass fliegen schon billig genug ist.

 

Dicke zahlen mehr

Wir hatten ja erst einen öffentlichen Fall in dem eine Airline gesagt hat, dass man einen dicken Engländer nicht zurück fliegen darf, weil er eben zu viel wiegt. Grundsätzlich sollte dicke Personen mehr zahlen. Keine neue Idee, aber auch nicht immer so leicht umsetzbar. Findet Ihr diese „Pauschale“ ok?!

 

Weniger bezahlen und ein Stehplatz reservieren

Die Idee kam glaube ich vor ein paar Jahren von Ryanair. Durchgesetzt hat sich das durch einen Gerichtsbeschluss dann doch nicht. Trotzdem ist die Idee gar nicht schlecht. Durch die Platzeinsparungen hätte beide Parteien etwas gewonnen. Leider ist das Sicherheitstechnisch und auch körperlich nicht immer so leicht umzusetzen. Stehend wartend ist ja auch nicht gerade prickelnd.

 

Ein Pilot reicht doch völlig aus

Es gibt immer wieder Schlagzeilen, dass ein Pilot einschläft oder überarbeitet ist. Mit der heutigen Technik braucht man für den Flug an sich doch überhaupt kein Personal mehr (bei dem Start und der Landung wäre mir ein Pilot aber noch ganz lieb). Warum also nicht den 2ten Piloten sparen und damit das Flugticket etwas billiger machen?!

 

Extra Gebühren für Billig-Flieger

Man kennt sie alle! Die Billig-Linien versuchen einen an jeder Ecke abzuzocken. Egal was man will – alles kostet Extra! Ich würde das mal so zusammen fassen:

 

Versteckte Kosten in Billigflügen

Versteckte Kosten in Billigflügen

Extra Kosten für Checkin

Wer sein Ticket nicht zu Hause Ausdruckt, der muss gleich 5€ oder so extra zahlen. Das ist bei den meistens Airlines schon fast Standard.

 

Kundenservice gibt es nicht

Hat jemand schon einmal versucht den Kundenservice zu kontaktieren? Entweder gibt es keinen, oder da sitzen Leute mit einem Hauptschulabschluss.

 

Extra Kosten für Gepäck

Nicht nur, dass man meistens eh schon für Gepäck zahlt, Nein, die Maße müssen auch stimmen, sonst zahlt man wieder drauf. Wer schon einmal Übergewicht hatte, der wird sich ärgern das ein oder andere  am Flughafen wieder weg zu werfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.