Weltreise Backpacker Packliste: Smartphone / Kamera

Samsung-Galaxy-Nexus

Ein Smartphone für die Weltreise zu kaufen mag vielleicht nichts besonderes zu sein, wohl eher dass man es hauptsächlich wegen Kamera wegen kauft. Ich habe mich dazu entschlossen keine Spiegelreflex oder Digicam zu kaufen, sondern etwas was ich darüber hinaus noch viel mehr brauchen würde. Ein Smartphone und nicht irgendeins, sondern das Beste, was es zu der Zeit auf dem Markt gab. Das Smartphone heißt Samsung Galaxy Nexus und ist quasi das Äquivalent vom Samsung Galaxy S4. Mit der integrierten Kamera habe ich schon einige Videos gemacht hab. Ich bin voll zufrieden. Das betrifft die Qualität der Bilder, als auch alle weitere Funktionen und möglichkeiten eines Smartphones. Es war mein erster Handy dieser Art und ich habe mich doch recht schnell an das Handling gewöhnt. Auch der Kauf von SIM-Karten in den unterschiedlichen Ländern war kein Problem. Es gab nur zwei Länder (Indien und China) wo ich kein Internet hatte.

Samsung Galaxy Nexus

Ich könnte jetzt natürlich irgendwelche Texte aus dem Internet kopieren, aber die sind immer soooo ewig lang und eigentlich sollte jeder von euch Google bedienen können. Vielmehr möchte ich hier begründen, warum ich mich so entschieden habe. Eine Kamera ist meist sehr groß, sperrig und gerade gute Kameras haben dann Ihren Preis. Eine Digitalkamera wäre dann schon eher was, aber bisher habe ich immer schlechte Erfahrungen mit der Auslösezeit gemacht und auch die Qualität war nicht immer prickelnd. Entweder waren die Party-Fotos scheiße oder man hat dauernd verwackelte Bilder. Wenn man dann mal ein Video machen wollte war der Sound fürn Arsch. Ist einfach so! Beim Smartphone habe ich ne Kamera, die eine völlig ausreichende, wenn nicht sogar guter, Qualität bietet, einen extrem schnellen Auslöse und sie macht ausgezeichnete Videos mit verständlichem Sound.

 

Zudem kann man son Smartphone für viel mehr als das benutzen. Telefonieren… Internet… Informationen. Ich kann z.B. im W-Lan per Skype ganz einfach telefonieren und das sogar KOSTENLOS! Wenn ich eine Internetverbindung habe kann ich Fotos automatisch auf meinen Server sichern oder ganz fix eMail abfragen. Vergessen wir mal nicht die Passwortverwaltung, die ich genauso wie mit meinem Laptop verschlüssen kann. Die Software (die direkt von Google upgedatet wird) und die Hardware (siehe unten) haben mich einfach überzeugt und irgendwann musste ich auch in das Zeitalter der Smartphones eintreten. Das Handy ist wirklich groß, aber noch nicht zu groß, dass es unhandlich wäre. Auch hoffe ich bekomme ich es noch hin ne Karte mit GPS für euch zu hinterlegen, aber alles Step by Step.

 

Galaxy Nexus bei Amazon kaufen

amazon Weltreise Backpacker Packliste: Laptop / Netbook

Daten:

  • Prozessor: OMAP 4460 Prozessor, 1,2 GHz (Dual Core)
  • Grafikprozessor: PowerVR SGX540 (integriert)
  • Display: 11,8 cm (4,65 Zoll) AMOLED-Touchscreen mit 720 x 1280 Pixel
  • Speicher: 16 GB
  • Betriebssystem: Android 4.0 Ice Cream Sandwich
  • Kameras: 1,3 Megapixel (vorne); 5,0 Megapixel (hinten)
  • Videoaufzeichnung: 1080p
  • Abmessungen: 136 x 68 x 8,9 mm
  • Gewicht: 135 g
  • Band: Quad-Band, W-CDMA
  • UMTS (HSUPA, HSPA+)
  • Standby: bis zu 200 Stunden (3G)
  • Telefonie: bis zu 8,5 Stunden (3G)
  • WiFi: IEEE 802.11 a/b/g/n
  • NFC
  • GPS mit Google Maps Navigation
  • UKW-Radio mit RDS

 

Update 23.05.2012 – Display riss im Smartphone

Ich Liebe dieses Smartphone. Es ist perfekt. Auch wenn ich mich manchmal noch ziemlich tollpatschig anstelle. Zum Beispiel habe ich in Brasilien 2 Wochen Fotos gelöscht. Ziemlich scheiße für den Anfang, aber ich hatte ja noch die Videos. Leider ist es mir in Bolivien 2 mal runtergefallen. Die OtterBox hatte ich zu der Zeit nicht drauf… Son Mist. Gibt jetzt 2 kleine risse auf dem Display. Funktioniert aber noch alles.

 

Update 16.12.2012 – Smartphone fast verloren

Samsung-Galaxy-Nexus

Samsung-Galaxy-Nexus

In Hong Kong habe ich mal nachgefragt wie teuer es ist, dass Display zu tauschen, aber das lohnt sich einfach noch nicht. Ich warte wohl einfach noch auf Deutschland und dann mal sehen. Fast hätte ich das Handy auch mal verloren. Nach einer Minute gemerkt und dann mit dem Moped zurück und Gott sei dank gesehen… Was fürn Glück. Nach wie vor wäre es für mich Undenkbar ohne das Nexus zu reisen. Fühlt sich fast wichtiger als das Notebook an.

 

Update 07.04.2013 – Galaxy Nexus ist ein geiles Smartphone

Keine großen Veränderungen. Das Galaxy Nexus ist immernoch in meinem Besitz. Es hat immernoch 1-2 Kratzer auf dem Display und funktioniert ohne Einschränkungen. Einziges Manko sind die Akku’s. Die verlieren langsam Ihre kapazität. Ein Akku ist nach ungefähr einem Tag leer. Lässt sich zwar immernoch gut benutzen, da man über Nacht aufladen kann, aber macht sich nicht immer so leicht in Dorms, da hier Diebstahlrisiko besteht. Ein neues Highlight sind bestimmt einige neue Apps die ich benutze. Gerade rum um Fotos hat sich hier einiges auf mein Handy getan. Ich liebe die neuen App. Auch Spiele haben sich gelohnt runter zu laden. Generell bin ich auch Happy, dass ich bisher in jedem Land ne einheimische SIM und Internet organisieren konnte. Das ist aber mit mehr oder weniger Aufwand verbunden. Lohnt sich aber, da ich wie gerade mit dem Smartphone WIFI auch vom Laptop aufs Internet zugreifen kann. Sobald ich in Deutschland bin überlege ich mir das Display reparieren zu lassen oder ggf. gegen eine neue Generation von Samsung S Serie zu tauschen… Bisher kann ich mich nicht beklagen. Von der Qualität der Bilder und Videos könnt ihr euch selbst überzeugen =)

 

Update 02.02.2014 – Ich behalte das Handy

Die Weltreise ist nun etwas her und ich habe überlegt auf ein anderes Smartphone umzusteigen, aber ich bin eigentlich total zufrieden mit dem Handy. Derzeit ist das Galaxy S4 ziemlich beliebt, aber ich werde wohl auf die nächste Generation warten und mir ein S5 kaufen, weil das Staub und Wasserdicht sein soll. Es wäre damit Ideal zu reisen! Auch das Display würde ich nicht austauschen, da es viel zu teuer ist. Grundsätzlich kann ich nur die These unterstützen, dass man nicht unbedingt eine gute Kamera auf der Weltreise brauch. Für Schnappschüsse und Erinnerung ist eine Smartphone Kamera genug. Wie oben gesagt kann man sich im Bereich Bilder und Videos von der Qualität selber überzeugen.

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

2 Kommentare zu “Weltreise Backpacker Packliste: Smartphone / Kamera”

  1. Thomas sagt:

    Hallo Chris,

    nur mit Smartphone auf Weltreise finde ich etwas schade. An die meisten Orte wird man nur einmal im Leben kommen. Ich finde da kann man sich ein paar Hundert Gramm mehr gönnen um gute Fotos zu machen.
    Ich habe auch ewig gerätselt, welche Kamera ich zu meiner Weltreise mitnehmen soll. Wenn es nur wenig Gewicht und nur 1 Kamera sein soll, würde ich auf jeden Fall zur Panasonic Lumix FT5 greifen. Tolle Bildqualität (für eine Outdoorkamera) und in fast jeder Situation nutzbar.

    Gruß
    Thomas

    • Hey Thomas,

      das kann gut sein, aber jeder hat seine Prios woanders… Ich war eigentlich ganz zufrieden mit der Quali der Bilder. Sind halt immer auch extra-Kosten. Die gebe ich lieber fuer den Laptop aus =)

      Gruesse,
      Chris

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.