Die besten Tipps für Rom im August

Colosseum Rom

Rom im Hochsommer- das bedeutet Urlaub irgendwo zwischen Überleben und Genießen, denn Sightseeing bei über 30 Grad im Schatten könnte auch als Extremsportart durchgehen.

Doch insbesondere im August hat man als Tourist den Vorteil, dass alle Römer ausgeflogen sind und es in der Stadt (abgesehen von den Touristen Hotspots) deutlich leerer ist. Natürlich bedeutet das auch, dass einige Geschäfte geschlossen sind, weil sich die Besitzer im Sommerurlaub befinden, aber das beschränkt sich eigentlich auf kleinere Boutiquen. Mir persönlich ist das nur in einer Straße ‚negativ‘ aufgefallen.

Wer sich also entscheidet in den römischen Sommer einzutauchen, dem gebe ich hier ein paar Empfehlungen mit.

 

 

Tipp 1: Sauber und gratis- die Trinkwasserbrunnen

Literweise Wasser mit sich herum tragen oder an Straßenkiosks überteuertes Mineralwasser kaufen? Das könnt ihr euch in Rom wirklich sparen. Nehmt einfach eine Trinkflasche von zuhause mit und füllt sich euch bequem an einem der über 2500 Trinkwasserbrunnen auf, die über das ganze Stadtgebiet von Rom und Ostia verteilt sind. Die Qualität des Wassers ist hervorragend, ihr braucht also keine Bedenken haben!

Trinkwasserbrunnen Rom

Tipp 2: Die Gassen von Monti

Zwischen dem Forum Romanum, dem Kolosseum und dem Bahnhof Termini befindet sich Rom ältestes Stadtviertel Monti. Noch in den 1940er Jahren war dieses ein Arbeiter- und Rotlichtviertel, heute flaniert man besonders in der Mittagshitze entspannt durch die schattigen Gassen.
Die wichtigsten Straßen sind die Via del Boschetto mit ihren Secondhand/Vintage Modeläden (Achtung: hier sind viele der Läden im August im Sommerurlaub), die Via Panisperna, die Via Urbana, Via die Serpenti und die Via degli Zingari.

 

Monti in Rom

 

Food Tip: Snacktime bei Mizio’s Street Food in der Via degli Zingari mit den leckersten und knusprigsten Pizzastücken und frischen Paninis.

Und zum Nachtisch: täglich wechselnde Eissorten bei Fatamorgana Monti, ein paar Meter weiter auf der Piazza degli Zingari.

 

Tipp 3: Ruhepause auf der Treppe der Kriminellen in Monti

Sightseeing in Rom, das bedeutet täglich viele Kilometer Fußmarsch. Bei sengender Hitze sollte man sich deshalb öfter mal eine Pause gönnen. Ein schöner Ort zum Verweilen ist heute die sogenannte Treppe der Kriminellen in Monti. Diese führt von der Piazza di San Pietro in Vincoli hinunter zur Via Cavour. In früheren Zeiten galt es noch diese Treppe zu meiden, denn in der Dunkelheit wurde sie zum Lieblingsort der Kriminellen und deshalb nicht selten Tatort von Morden und Überfällen.

Tipp 4: Die Gärten der Villa Borghese

Der schönste Park Roms befindet sich oberhalb der Spanischen Treppe und der Villa Medici. Genießt hier die Ruhe bei einem kleinen Mittagsschlaf auf den schattigen Wiesen und entgeht so der sengenden Mittagshitze. Wem nicht nach dösen zumute ist, der schlendert durch den Park, mietet sich ein Boot auf den kleinen Seen oder mietet sich ein Gokart und cruist damit umher.

Villa Borghese Rome

Quelle: CC BY 2.0

Nicht verpassen sollte man den Ausblick von der Aussichtsterasse de Pincio!

 

Aussicht Rom

Tipp 5: Menschenleere Ufer am Tiber

Ob die Römer wissen, dass ihre Stadt an einem Fluss liegt? Wenn man sich an den Ufern des Tibers so umschaut, scheint es fast so, als hätten sie es vergessen, denn egal zu welcher Tageszeit: hier ist meist kein Mensch. Diese Ruhe könnt ihr nutzen und an den schattigen Ufern Kraft für die nächste Sehenswürdigkeit (nahegelegen beispielsweise die Engelsburg oder das Viertel Trastevere) sammeln.

Ufer des Tiber Rom

 

Tipp 6: Das Flair der römischen Nächte

In den kühlen Abendstunden trauen sich auch die Römer wieder vor die Türe und die Stadt erwacht erneut zum Leben. Das Sprichwort „When in Rome do as the romans do” sollte man sich dann einmal mehr zu Herzen nehmen und auf einer der zahlreichen bezaubernden Piazza typisch römische Küche und Rotwein unter freiem Himmel genießen. Im Schein der Laternen trifft sich Jung und Alt am Abend auf der Piazza Campo de‘ Fiori, der Piazza Navona oder auf der Spanischen Treppe.

Piazza Navona

 

Food Tipp: Genießt typisch römische Küche zu angemessenen Preisen im gemütlichen Restaurant Antica Hosteria Romanesca auf der Piazza Campo de‘ Fiori.

The following two tabs change content below.

Mariella Kockler

Hey ich bin Mariella - Sommerkind und Sonnenkind, denn so wie andere Menschen ihren Kaffee brauchen, brauche ich die Wärme! Ich bin 22 Jahre alt, Journalistik Studentin, liebe das Schreiben und die Sprachen. Die Begeisterung fürs Reisen liegt bei mir wahrscheinlich in den Genen, deshalb versuche ich nicht zu sehr auf den Geldbeutel zu schauen und bei jeder Gelegenheit ins Flugzeug zu hüpfen. Denn wenn nicht jetzt, wann dann?

Neueste Artikel von Mariella Kockler (alle ansehen)

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen