Around The World (RTW) Ticket oder Einzeltickets für Weltreise-Flüge?

Flugverspätung Geld zurück

Ob nun ein ultimatives Around The World (abgekürzt RTW) Ticket oder Einzeltickets, irgendwie muss man von A nach B kommen. Oft bekomme ich noch Nachfragen was sich denn wirklich lohnt und das ist nicht immer einfach zu beantworten, denn es kommt auf die Route an. Man sollte sich nicht vorher auf ein RTW-Ticket festlegen und dann die Route planen, sondern sich die Länder aussuchen, die man sehen will und danach gucken, welche Möglichkeit ein Ticket bieten oder wie hoch die Preise für Einzeltickets wären. In dem Artikel möchte ich nochmal drauf eingehen, was für wichtige unterschieden beide Ticket-Möglichkeiten mit sich bringen und wo man sich überhaupt kein Kopf machen muss.

 

 

Around The Word (RTW) Ticket

Was ist eigentlich ein Around the World Ticket? Ein Around the World Ticket oder RTW-Ticket ist ein Flug-Ticket, der speziell darauf ausgelegt ist, Reisenden eine vollständige Umrundung der Welt zu ermöglichen. RTW-Tickets gibt es in vielen Variationen, z.B. mit begrenzten Anzahl Stopovers (höchstens 15), einer begrenzten Reisedauer (max. 1 Jahr), oder einer begrenzten Anzahl an Kontinenten, die angeflogen werden dürfen. Stopovers können manchmal gegen eine geringe Gebühr in Zeit und Ort auch während der Reise beliebig verändert werden. Genau das ist auch der Cluo an einem RTW-Ticket. Die Kosten dabei variieren und müssen explizit angefordert werden. Einheitlich wird immer eine Überquerung des Atlantiks, eine Überquerung des Pazifiks sowie das Einhalten einer Reiserichtung (nach Osten oder Westen) und die Rückkehr zum Abflugskontinent- oder Land verlangt. Angeboten werden diese Tickets insbesondere von Fluggesellschafts-Allianzen wie der Star Alliance oder Oneworld, deren Streckennetze um den Globus herum reichen. Die Preise beginnen bei etwa 1.300 Euro in der Economy-Class und sind nach oben hin offen. Meist wird ein vergleichsweise kleiner Pauschalbetrag pro Zwischenstopp aufgeschlagen.

 

Tipp: Wem ein Around the World Ticket logisch erscheint der kann auch optional weitere Flüge buchen. Es ist nicht immer einfach nur in eine Richtung zu reisen und so kann es passieren, dass die Fluggesellschaft den einen oder anderen Flig nicht anbietet. Gerade in SOA kann man aber mit Billiglinien noch zusätzliche Tickets kaufen und später dann wieder die Route mit dem RTW Ticket weiterführen. Dabei ist es wichtig vorher schon einmal durchzurechnen was sich wirklich lohnt, denn ein RTW-Ticket ist in der Regel schon nicht sehr billig.

 

Flugtickets auf Weltreise einzeln kaufen

Weltreise_Reiseroute_Weltkarte

Weltreise Reise Route

Groß erklären wie man das macht oder was das ist brauch ich ja eher nicht. Jeder wird in seinem Leben schonmal einen Flug gebucht haben. Wichtig ist nur, dass man jetzt nicht anfängt seine Weltreise von Anfang bis Ende durchplant und der Meinung ist man baut sich selber ein RTW-Ticket zusammen. Das ist sinnlos, denn gerade im Around The World Ticket sind ja Rabatte schon einberechnet (btw: man kann sich ja auch selber bei miles und more oder so anmelden und Meilen sammeln!) und man wird wohl kaum drunter kommen, ABER…

 

und jetzt kommt der Unterschied: Mit der Option Einzeltickets zu kaufen will man sich ja flexibler gestalten können, Geld sparen und dazu noch eine gewisse Sicherheit haben. Jeder hat wahrscheinlich eine andere Vorgehensweise aber kurz erläutert wie ich meine eigene Reise geplant habe und wie, wann und wo man die Tickets bucht. Die Route für die Weltreise sollte halbwegs stehen, was sicher sein muss ist das Anfangsland, sobald man sich da im reinen ist wird das erste Ticket gebucht. Wenn die Reise noch ein bisschen hin ist, dann sollte man früh buchen um einen guten Preis zu erwischen. Dazu kann man sich auf Flugvergleichsportale und noch vielen mehr umsehen. Einfach etwas Googeln oder bei mir auf dem Blog suchen. Das Thema habe ich ja damals im Artikel Einzeltickets vs. Around the World Ticket schon angeschnitten.

 

Der erste Flug steht! Man wird wohl meistens entweder in Südamerika oder Südostasien starten. Von dort aus wird das ganze schon etwas einfacher. In Südamerika sollte man den Bus nutzen, denn er ist billig und meist komfortabel (man muss nicht immer das billigste nehmen). In Südostasien gibt es AirAsia mit den man überall extrem billig hinkommt. Nur große Flüge sollte man rechtzeitig buchen. Beispiel: Nach der Routenplanung wollte ich nach ca. 6 Monate in Amerika nach Asien. Den Flug habe ich ca. 3 Monate vorher gebucht. Das ist noch „früh“ genug, aber kann je nach Persönlichkeit auch früher oder später gebucht werden.

 

Fazit: Wer Einzeltickets bucht, der sollte eigentlich nur die großen Flüge (ich sage mal Pauschal alles was teurer als 500€ ist) rechtzeitig buchen. Alles zwischendrin kann man kurzfristig organisieren. In den einzelnen Kontinenten gibt es eh ganz günstige Transportmöglichkeiten (Südamerika – Bus, Nordamerika – Billigairlines, Asien – Billigairlines oder Bus, Europa – Trampen). Grundsätzlich kann man in jedem Land trampen, aber muss auch die Zeit dazu mitbringen. Auf einer Weltreise hat man grundsätzlich Zeit, aber auch diese Zeit ist bei den meisten begrenzt, deswegen nehmen die, die weniger Zeit haben mehr Geld in die Hand. Möchte ich in 3-4 Stunden durch 2 Länder fliegen, oder 3-5 Tage durch diese Länder trampen.

 

Probleme und weitere Tipps

NoWorriesMate

Alles wird gut!

Die Backpacker und Reisende, die schon in der Planung wissen schon, dass in manchen Ländern bei der Einreise oder Ausreise, Ausreise-Tickets für das nächste Land verlangt werden. Das ist richtig. Gerade in der USA und Südamerika ist mir das auch passiert. Das Problem kann man auf zwei Möglichkeiten lösen, entweder man kauft sich ein billiges Ticket mit Bus, Bahn oder Flug in ein Nachbarland und lässt es verfallen oder man versucht halbwegs die nächsten Stopp zu kalkulieren und weiß, wenn er kontrolliert wird schnell noch einen Flug zu buchen, der preislich und zeitlich in die Route passt. Das heißt ich gehe zum Flughafen und habe kein Anschlussticket aus dem nächsten Land. Wenn mich die Airline auffordert diese zu zeigen, dann versuch ich:

 

  • entweder die Tickets, von dem nächsten Kontinent in den anderen Kontinent zu zeigen
  • mir vorher ein gefälschtes Ticket bei einer anderen Airline zu besorgen
  • zu diskutieren, dass ich Deutscher bin und dort ohne Probleme ein paar Monate bleiben kann und wie sie sehen „Backpacker“ bin
  • ein altes Ticket vorher umschreibe (Datum, Abflug und Ankunft) und mir natürlich selber zuschicken – auf deutsch, was keiner versteht

Je nachdem wo kann man das ein oder andere machen im worst case buche ich dann vor Ort ein Anschlussticket was in meine Routen und Zeitplanung passt. Meistens bekommt man gleich eine Bestätigungsemail. Wenn ich mir aber total unsicher bin und noch etwas Geld auf dem Konto habe, dann buche ich ein Full-Refundable Ticket am Flughaben und lass es nach dem Flug direkt Stornieren (habe ich gemacht und ich habe auch 100% zurück bekommen, allerdings dauert dieser Prozess manchmal bis zu einem Monat!).

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.