Weltreise planen – was alles beachtet werden muss

Weltreise Planen

Für viele Menschen ist das Unternehmen einer Weltreise ein Höhepunkt im Leben. Wer sich jedoch auf ein solches Abenteuer einlässt, der sollte einige Dinge beachten, da Weltreisen nicht nur sehr spannend, sondern auch mühevoll und aufwendig sind. Oft ist die Vorfreude groß bevor einen die Realität wieder einholt. Für eine Weltreise muss man ordentlich planen. Nicht alles und jeden Cent oder Aufenthalt, aber Rahmenbedingungen wie Zeit, Kosten und Ausrüstung. Eine Faustregel sagt: "Teile die Dauer deiner Weltreise durch 2 und nimm diese Zeit vor der Start zur Planung". Das heißt, wenn ich ein Jahr lang reisen will, dann fand ich 6 Monat vor meiner Reise mit der Planung an.

 

Weltreise – erleben, lernen, teilen

Geht es um eine Weltreise, so denken viele unweigerlich an den Roman "In 80 Tagen um die Welt" des französischen Schriftstellers Jule Verne, der im 19. Jahrhundert den britischen Gentleman PhileasFogg als Folge einer eingegangenen Wette eine Reise um die Welt antreten lässt. Die Wette besteht darin, ob Fogg es schaffen wird, in 80 Tagen wieder in London zu sein. Auch heutige Menschen können von PhileasFogg Einiges lernen, wie zum Beispiel ein gutes Zeitmanagement, da die meisten Menschen die Weltreise innerhalb einer bestimmten Zeitspanne absolvieren möchten. 

 

Dies führt bereits auch zum zweiten relevanten Punkt, den jeder Globetrotter beachten sollte: die gute und gründliche Organisation der eigenen Weltreise. Der erste Punkt ist hierbei die Festlegung einer Reiseroute, die sich als roter Faden durch die komplette Weltreise ziehen soll. Wichtig ist hierbei, dass man nur durch solche Länder reist, die keine Gefahr für Touristen darstellen und die zudem über die notwendige touristische Infrastruktur verfügen.

 

Weltreise_Hoehepunkt

 

Eine Weltreise planen und organisieren

Bei der Organisation muss man bereits im Vorfeld die notwendigen Flug- oder Schiffsreisen buchen, die einen von A nach B bringen sollen. Auch die Unterkünfte sollten bereits von zu Hause aus feststehen. Muss man nämlich diese Dinge später vor Ort regeln, so wird dies sehr viel Zeit, Mühe und Geld in Anspruch nehmen.

 

Beim Buchen der jeweiligen Tickets und Unterkünfte sollte man ganz genau nach dem eigenen Zeitplan buchen, denn als Reisender muss man es immer wieder schaffen, zu den vereinbarten Buchungs- und Reisezeiten vor Ort zu sein, um die Dienstleistungen ohne Probleme in Anspruch nehmen zu können. Hilfreich ist hierbei, wenn man den eigenen Zeitplan nicht zu eng kalkuliert. Es sollten immer ein oder vielleicht zwei Puffertage vorhanden sein, um auch auf unvorhersehbare Hindernisse reagieren zu können, ohne dass gleich deswegen der ganze Reiseplan über den Haufen geschmissen wird.

 

Weltreise Kosten und Budget

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Für die Zeit vor Ort empfiehlt sich das Vorhandensein eines guten, weltweit funktionierenden Navigationsgeräts. So verhindert man, dass man unterwegs die Orientierung verliert. Darüber hinaus sollte man sich als Tourist im jeweiligen Aufenthaltsland immer korrekt gegenüber den Einheimischen verhalten, um so keine zusätzlichen Probleme zu kreieren. Schließlich muss man sich noch über zwei Punkte Gedanken machen, die viele Tourismusenthusiasten vielleicht etwas scheuen. Die Rede ist vom notwendigen Geld und von notwendigen Versicherungen. Weltreisen sind nicht ganz billig. Deshalb sollte man im Vorfeld genau kalkulieren, ob das eigene Budget für eine solche Reise ausreicht. Zudem sollte man unbedingt eine weltweit gültige Auslandskrankenversicherung abschließen, damit man sich auch unterwegs ohne Probleme ärztlich behandeln lassen kann, wenn etwas passiert.

 

Werden alle diese Dinge beachtet, wird die geplante Weltreise sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das ist sicher erst der Anfang… Weitere Dinge und viel mehr Details kommen noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.