Glücksspiele im Ausland – Fallen und Probleme

Gluecksspiel

Wer viel in der Welt unterwegs ist und dabei trotzdem gerne seinem Sport treu bleiben will, der kann schnell in diverse Fallen tappen. Während wir hier in Deutschland keinerlei Probleme dabei haben, mal eben eine Wette auf das nächste Bundesligaspiel abzuschließen und in den USA eigentlich auch nicht erwarten würden das wir Schwierigkeiten bekommen so gibt es doch einige Länder in dieser Welt, die dieses Problem ernster nehmen. Wetten, Glücksspiel selbst Sportwetten sind in vielen Ländern der Welt verboten und stehen unter teils sehr empfindlichen Strafen.

 

 

Wo wird heutzutage gewettet?

Wer in Deutschland auf den Ausgang des nächsten Formel 1 Rennens wettet, der wird dabei entweder in eine Wettstube gehen, oder wenn man viel unterwegs ist eine App oder das Internet nutzen.

 

Öffentlich in einem Internet Cafe oder mit dem Handy auf einer Parkbank sollte man das vielleicht nicht gerade machen. In Brasilien, um nur ein Beispiel zu nennen, sind Glücksspiel jedweder Art illegal. Brasilien hat eine eigene staatliche Lotterie, aber jedwedes andere Glücksspiel ist verboten.

 

Sicherlich, wenn man sich gerade in entsprechenden Bereichen des Landes befindet, in denen man sich aber selbst als Backpacker, oder gerade als Backpacker, eher nicht wiederfinden möchte, dann sind die Probleme mit Wetten kleiner, aber wer mag schon mitten in einer Favela die Polizei rufen weil der Buchmacher die Wette nicht auszahlen will und meint er kennt einen nicht. Keine gute Idee.

 

Online Glücksspiel auch in den USA verboten

So verhält es sich aber nicht nur in Brasilien, sondern auch in vielen anderen Ländern der Welt, was wenige wissen ist das unter Präsident George W. Busch in den USA bereits das Online Glücksspiel verboten worden war. Wie es aktuell aussieht, habe ich mich nicht näher informiert oder mit beschäftigt, weil es mich persönlich auch nicht betrifft. Aber dennoch zeigt es auch auf, wie schnell sich etwas ändern kann und welche Selbstverständlichkeiten schon zu einem Problem führen können.

 

Wenn ich jetzt einmal mutmaßen sollte, dann würde das wetten auf ein deutsches Spiel, auf einer deutschen Seite, in den USA, als Tourist, vielleicht mit einer Geldstrafe belegt werden und der deutlichen Erklärung zum aktuellen Recht, vielleicht auch nur mit einer Erklärung und einer Verwarnung. Dennoch ist für einen Fußball Fan und Wettfan sicherlich das wetten auf Spiele vollkommen normal. Wer würde schon denken das es ein Problem werden könnte.

 

Zufälle vermeiden

Fakt ist aber das Dinge wie die Störerhaftung in anderen Ländern auch anders geregelt sind. Hier kann es sein das man nur mal eben schnell die Ergebnisse kontrollieren möchte und schon gehen beim Internetcafebetreiber die Alarmglocken an und derjenige ruft die Polizei, man weiß nie an wen man gerät. Aus diesem Grund ist es durchaus sinnvoll sich vor jeder Reise ausführlich über solche Dinge zu informieren. Selbst die kleinste Kleinigkeit, wie das checken der Fußballergebnisse, kann für einen Außenstehenden schnell so aussehen wie illegales Glücksspiel. Das muss nicht sein und kann leicht vermieden werden.

 

Das man sich als Backpacker natürlich nicht auf irgendwelche zwielichtigen Geschäfte oder Anbieter einlassen sollte, das brauche ich hier an dieser Stelle eigentlich niemandem mehr zu erzählen. Die Erfahrung zeigt das man mit seiner Menschenkenntnis schon recht weit kommt, es aber immer sinnvoll ist zusätzlich noch den Menschenverstand dazu einzuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.