Backpacking Rundreise / Road Trip in Portugal

Road Trip in Portugal

Der Backpacking Road Trip in Portugal mit dem Städtetrip in Lissabon ist nach dem Island Trip mein absolutes Highlight für 2016. Extrem freundliche Leute, eine tolle Erfahrung mit einem Camper Van zu Reisen und eine sehr geile Zeit mit meiner besten Freundin. Es war ein echtes Abenteuer mit Urlaubs-Effekt. Im Artikel erfahrt ihr was wir in Lissabon erlebt haben. Außerdem wie cool ein Road Trip in Portugal ist und dazu noch unsere Geheimen Stellplätze und allgemeinen Tipps für deinen Road Trip. Habe ich was vergessen? Schreibe oder teile teinen Tipp in den Kommentaren.

 

 

Allgemeines und Planung zum Road Trip in Portugal

Städtetrip nach Lissabon

Städtetrip nach Lissabon

Endlich stand der vielversprechende Jahresurlaub an. Es ist eine Kombination aus Camping, Backpacking und Road Trip geworden. Vor dem Trip ging es für 5 Tage nach Amsterdam. Anschließend habe ich mich mit meiner besten Freundin in London getroffen und wir sind am nächsten Tag (Ihrem Geburtstag) gemeinsam nach Lissabon geflogen.

 

Geplant waren 4 Tage als Backacker in Lissabon und danach für 8 Tage mit einem Camper von Indie Campers durch Portugal. Roadtrips sind ja generell sehr angesagt im Moment und ich habe es vorher noch nie mit einem Camper Van ausprobiert.

 

Die Reise war generell etwas sehr besonderes, da ich das erste Mal mit meiner besten Freundin im Urlaub war. Wir hatten uns auch schon länger nicht mehr gesehen. Ich hatte vorher schon versucht mit anderen Frauen zu Reisen (dazu kommt bald noch ein eigener Artikel), aber irgendwie hat es nie richtig gepasst… Mit meiner besten Freundin war es noch am besten und ich danke ihr für diese tolle Erfahrung =)

 

Wir haben gar nicht so viel für den Urlaub geplant und wollten uns eher treiben lassen… Ich wollte etwas entspannen von den ganzen City Trips und Arbeit. Im Vordergrund stand die Road Trip Erfahrung mit dem Camper Van und natürlich auch die Möglichkeiten zu Surfen. Dafür ist Portugal eben weltbekannt! Außerdem war es eine gute Chance sich mal wieder richtig gut zu unterhalten und sein Leben mit der liebsten zu besprechen…

 

Erstmal Städte Trip in Lissabon

Schnecken essen in Lissabon

Schnecken essen in Lissabon

Während wir in Lissabon waren, lief die Europameisterschaft auf Hochtouren. Wir haben es uns daher nicht nehmen lassen zwei Spiele (Ein Deutschland Spiel, Ein Portugal Spiel) live beim Public Viewing in Lissabon anzuschauen.

 

4 Tage in Lissabon waren optimal um die Stadt etwas kennen zu lernen. Außerdem hatten wir einen wahnsinnig tollen Couchsurfing Host, der uns mit Tipps versorgt hat. Darunter befand sich ein lokales Restaurant bei ihm in der Nähe und eine Art Stadtfest. Zu den Sehenswürdigkeiten in Lissabon komme ich später.

 

Die Stadt hat einen tollen Vibe! Nicht umsonst gibt es dort auch viele Digitale Nomaden. Viele Cafés, angemessene Preise, einen tollen Strand nicht weit entfernt und sehr freundliche Menschen. Viele der Leute, die wir in der Stadt getroffen haben, waren von der Stadt begeistert und da kann ich mich daran nur anschießen.

 

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Natürlich gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten in Lissabon um die man nicht wirklich drum rum kommt. Nicht, weil man sie machen muss, sondern weil man früher oder später doch daran vorbeikommt. Ich versuche mich aber kurz zu halten und nur die Top 5 kurz vorzustellen.

 

Gozialla Chris and Lissabon Bridge

Gozilla Chris and Lissabon Bridge

Als erstes gehört dazu die “Statue in Almada“. Diese ist auf der anderen Seite der Brücke. Von dort aus hat man eine wahnsinnig tolle Aussicht auf die Stadt (Skyline). Viele Backpacker und Touristen Vergleichen den Ausblick mit der Golden Gate Brigde in den Vereinigten Staaten. Tipp!

 

Das Alfama Viertel ist mein absolutes Lieblings-Highlight in Lissabon. Die Menschen sind so offen und freundlich. Die Gassen sind schmal und verwinkelt. Das ist Kultur, das sind die Menschen von Portugal!

 

Eine bleibende Erinnerung habe ich an das Lisbon story center. Eine extrem beeindruckende Ausstellung / Show. So unglaublich modern, Unterhaltsam und Informationsreich. Wenn andere Museen so ein tolles Konzept hätten, dann würde ich mir auch öfters sowas anschauen. Absolut zu empfehlen!

 

Hervorzuheben sind auch noch die unterschiedlichen Free Walking Tours in Lissabon. Natürlich kann man alles auch alleine ablaufen, aber es ist immer die Zeit Wert, Gedanken und Hintergrundinformationen von Einheimischen zu hören. Die Touren könnt ihr entweder Googeln, oder unter den Couchsurfing Events finden.

 

Und als letztes noch die Sammlung von den typischen Sehenswürdigkeiten… Ja es gibt tolle Kirchen, Schlösse, Basilikas und die bekannte Tram Linie 28. Kann man alles machen… Findet ihr in jedem Guide, Blogartikel…. Brauche ich nicht auch nochmal durchkauen =)

 

Skyline Lissabon

 

Backpacking Road Trip / Rundreise in Portugal

Nach dem Städtetrip in Lissabon ging es mit dem Zug nach Faro, wo schon der Camper Van am Bahnhof auf uns wartete. Die Kollegen von Indie Campers waren mega freundlich und haben uns alles rund um den Camper erklärt. Wir hatten sehr viel Glück, denn wir haben einen nagelneuen Camper Van bekommen.

 

Sogar eine Kühltruhe für Essen, Bettwäsche und Kochgeschirr war dabei. Man brauchte sich wirklich um nichts weiter zu kümmern. Die Formalien liefern sehr unkompliziert und weil wir gerade von Indie Campers reden. Auch bei der Rückgabe verlief alles Reibungslos und wir wurden kostenfrei zum Flughafen gebracht. Das Unternehmen ist ein paar Jahre alt, aber ist schon so krass schnell gewachsen, dass sie mittlerweile knapp 80 Camper Vans haben und nach Spanien und Frankreich expandieren. Der Wahnsinn!

 

Die Erfahrung mit einem Camper Van zu Reisen war der absolute Hammer. Ich war immer ein bisschen skeptisch, aber der Road Trip hat mich wirklich von dem Reisestil überzeugt. Da wir nur knapp 8 Tage hatten, sind wir ziemlich gemütlich von Faro nach Lissabon gefahren. Jeden Tag 1-3 Stunden Fahrt damit es nicht zu viel wird. Mein erster Tag im Camper war etwas unsicher. Meine beste Freundin wäre wohl am liebsten selber gefahren. Nach dem ersten Tag lief aber alles ziemlich gut. Ich fahre ja auch nicht jeden Tag so ein Ding =)

 

 

Die Road Trip Route in Portugal

An der Algarve und Westküste von Portugal haben wir 7 Orte angesteuert. Das hat sich so ergeben. Am Ende jeden Tages haben wir gemeinsam besprochen wo es am nächsten Tag hingehen sollte. Kein Problem, da wir im Camper WiFi hatten. Zu jedem Ort möchte ich 1-2 Sätze schreiben. Nur die Highlights sonst müsste ich einen zweiten Artikel darüber schreiben…

 

Rua do Mar – Algarve Region in Portugal

Nach dem einkaufen sind wir gleich an die Küste in der Nähe von Faro. Dort haben wir ein paar Stunden am Strand verbracht. Abends sind wir dann zum nächsten Ort, wo wir leckeren Wein getrunken haben und traditionell Fisch gegessen habe. Die Tour kann starten =)

 

Lagos – Algarve Region in Portugal

Herrlicher Sonnenaufgang gefolgt von einer kleinen Tour nach Lagos. Dort haben wir uns kurz die Stadt angeschaut und haben uns spontan ein Kajak ausgeliehen. Die Region mit den Cliffs ist wirklich empfehlenswert. Mit dem Kajak an einem einsamen FKK Strand entspannt und am späten Nachmittag ging es dann noch zum Leuchtturm.

 

Sagres – Algarve Region in Portugal

Road Trip Rundreise in Portugal

Road Trip Rundreise in Portugal

Sagres wird oft empfehlen, aber irgendwie fand ich das Städtchen nicht so spannend. Von dort aus kann man aber gut den südwestlichsten Punkt Europas erreichen. Da steht ein toller Leuchtturm (Tipp: Es gibt eine kostenlose und empfehlenswerte Führung, wenn man an einer geheimen Tür wartet). Ein Fort (Fortaleza) in der Nähe sieht zwar von außen beeindruckend aus, aber da steckt nicht viel dahinter – Schade. Wir haben per Stream Germany vs Slovakia im Van geschaut, haben uns anschließend zwei Surfboards ausgeliehen und sind zum Amado Beach gefahren.

 

Amado Beach – Surf Beach an der Westküste Portugals

Erstklassiger Surf Beach. Ich habe versucht Carmen surfen bei zu bringen. War selber an dem Tag drei Mal surfen und habe zwei tolle Wellen erwischt. In den Abendstunden wird man mit einer tollen Aussicht und einem schönen Sonnenuntergang belohnt. Wir haben dort drei andere Indie Campers gesehen… Fuer Surfer einfach Ideal… Ein passendes Video dazu:

 

 

Sines – Westküste Portugal

Ein tolles historisches Städtchen! Wir haben dort kostenfrei die Burg und ein Museum besucht. Auch der Strand (Vasco da Gama Beach), an dem ich einen Seestern gefunden habe, war sehr angenehm. Da wir am Nachmittag noch etwas Zeit hatten sind wir direkt zur Lagune „Lagos do Santo Andre” gefahren.

 

National Park Arrábida- Westküste Portugal

Hiking in Portugal

Hiking in Portugal

Der Park sollte bekannt für seine Wanderwege sein. Wir sind nach der ersten halben Stunde vom Weg abgekommen. Nachdem wir einen erneuten Eingang (mehr Rock Climbing als Wanderweg) gefunden haben, gab es nur sehr verengte und mit dornen bepackte Wege, wo man sich gebückt durch fighten musste. Irgendwann gaben wir auf und flüchteten auf eine Straße… Worst Hike ever, aber wir haben es mit Humor genommen.

 

Almada Lissabon – Westküste Portugal

Den letzten Tag verbrachten wir am vollgepackten Almada Strand, der sich über Kilometer hinweg zog. Wenn ich nicht falsch liege sage und schreibe 30 Kilometer! Im Anschluss sind wir noch zum Belém Tower gefahren und haben zu Fuß die Gegend erkundet. Den letzten Tag haben wir mit einem Cocktail ausklingen lassen, bevor es zum Drop off ging.

 

Unsere 5 Gemeinplätze zum Campen mit dem Van

Schon allein für die 5 Gemeinplätze wird es sich lohnen den Artikel durchzulesen. Ich verrate dir unsere Ultimativen Insider Stellplätze für deinen Road Trip mit dem Camper in Portugal.

 

Der wichtigste Tipp voran: Wenn du in Google Maps nach Stellplätzen suchst, dann wechsle in den Modus Satellit. So kannst du an der Küste entlang nach Parkplätzen suchen. In 90% der Fälle haben wir so unsere geilen Stellplätze gefunden.

 

Der erste Stellplatz ist „Praia da Lagoa“. Dieser befindet sich in der Nähe von Lagos. Du bist direkt am Strand und hast ein Restaurant 5 Minuten zu Fuß von dir!

 

Der nächste Tipp ist etwas tricky, da du mehr oder weniger einen sehr holprigen Landweg fährst um an den Beach zu kommen. Erst kommst du an ein paar Ruinen vorbei, aber am Ende des Weges ist genug Platz um zu parken und genug Platz zu wenden. Der Stellplatz befindet sich am Strand „Praia do Martinhal“ und ist in der Nähe von Sagres.

 

Stellplätze sind nicht immer geheim, aber nicht jeder weiß von Ihnen. Der bekannte Surfer Strand „Praia do Amado“ ist bekannt. Wahrscheinlich weiß aber nicht jeder Camper-Driver oder Tourist, dass der Ort geradezu dafür prädestiniert ist dort zu übernachten. Vor allem, weil man dort örtliche Toiletten hat.

 

Noch ein Platz direkt am Strand findest du vor Sines. Wir sprechen von „Praia de Sao Torpes“. Man muss nicht immer in die Stadt… Gerade mit dem Camper ist man ja super flexibel und kann sich schon kurz vor der Stadt umschauen…

 

Praia da Almado“ ist jetzt kein echtes Geheimnis und an den Kilometer langen Strand gibt es dutzende Parkmöglichkeiten, wo man auch über Nacht bleiben kann. Das nutzen auch viele. Ideal um ein paar Bekanntschaften zu schließen =)

 

Die 7 wichtigsten Road Trip Tipps beim Campen mit Van in Portugal

Road Trip Tipp 1: Internet und Google Maps! Ohne wird’s schwierig oder man plant genug Zeit ein um sich mal zu verfahren. Natürlich geht auch Old School mit Karte. Beim Indie Camper gab es kostenlos ein WiFi Router zum Van. So findet man auch mit Google Maps unkompliziert ans Ziel.

 

Road Trip Tipp 2: Dusch-Planung. Nicht jeder Camper hat eine Dusche. Am ersten Tag hatten wir noch Glück, weil es am Strand eine Dusche gab. Ansonsten mussten wir uns schon etwas umschauen. In einem Camp kostete die Dusche z.B. 6 EUR. Mir persönlich etwas zu teuer.

 

Camper Wasservorrat

Wassser auftanken

Road Trip Tipp 3: Regelmäßig Wasserstand prüfen und nachfüllen. Im Camper gab es ein Abwaschbecken und hinten eine kleine Fuß Dusche. Je nach Wasserverbrauch sollte man immer wieder schauen, wieviel Wasser man noch hat und regelmäßig an Tankstellen auffüllen.

 

Road Trip Tipp 4: Kühlbox spart Geld! Wer Low Budget reist. muss auch etwas Geld sparen. Wir sind nicht jeden Abend essen gegangen. Wir haben uns oft bei Lidl und Co versorgt. Länger als 2-3 Tage sollte aber nix in der Kühlbox sein.

 

Road Trip Tipp 5: Alle Ladekabel und Anschlüsse im Van prüfen. Leider hat die eine Steckdose, die mein Laptop laden sollte nicht funktioniert. Gut war aber, dass es sogar ein USB Ladepunkt gab. Über meine Power Bank haben wir somit 2 Smartphones laden können.

 

Road Trip Tipp 6: Wer vorher noch kein Van gefahren ist, der sollte nicht planen den ersten Tag in der Stadt zu fahren. Ich habe mindestens einen Tag gebraucht um mich an das Camper Van Fahrgefühl zu gewöhnen.

 

Road Trip Tipp 7: Probier’s mal mit Gemütlichkeit… Es ist eher ein Persönlicher Tipp. Auch wenn ihr einen Camper Van habt. Es bringt doch nichts, wenn man jeden Tag 4-5 Stunden damit fährt. Viel eher solltet ihr das Gefühl haben frei und flexibel zu sein! Unterwegs einfach mal aussteigen und die kleinen Dinge auf der Roadtrip genießen – sorry leider geil!

Save

Save

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

5 Kommentare zu “Backpacking Rundreise / Road Trip in Portugal”

  1. Eva sagt:

    Cooler Trip. Darf ich fragen, was ihr für den Camper bezahlt habt oder habe ich das überlesen? Wir haben zwar selbst einen Bus aber für einen Kurztrip bis nach Portugal ist das wohl zuviel des Guten.
    Danke und Grüße
    Eva

  2. Markus sagt:

    Unser kleiner Roadtrip in Portugal ging von Porto nach Lissabon und zurück, eine Strecke die Dir noch fehlt oder? Schau dann unbedingt mal beim Convento de Christo vorbei: http://oftunterwegs.de/convento-de-cristo-auf-den-spuren-der-tempelritter/ das war ziemlich beeindruckend.

    Viel Spaß noch auf deiner Tour, wir schauen mal wieder vorbei!

    Viele Grüße
    Markus

  3. […] in den Kommentaren. Wer noch nie mit einem Camper unterwegs war, der kann sich auch den Artikel „Backpacking Rundreise / Road Trip in Portugal“ […]

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen