Auf Weltreise in Thailand – Eine kleine Vorschau

Warum ich während der Weltreise auf Thailand hätte verzichten können und was Thailand auf der anderen Seite so ganz Besonders für mich gemacht hat. Thailand ist mittlerweile ziemlich beliebt. Selbst meine Eltern, die keine super Abenteurer sind, waren schon in Thailand und haben Ihre Elefanten Tour gemacht. Thailand hat auch mit einem schlechten Image zu kämpfen und bietet Allerlei für Touristen. Von Strandurlaub im Süden, über Party in Bangkok, Phuket und so weiter bis hin zu dem Kultururlaub mit Elefanten, Tigern zum anfassen und Einheimischen Traditionen. In dem Artikel will ich schon einen kleinen Vorgeschmack über meine Berichte geben und auch etwas mit Fragen zum Blog aufräumen. Lesen lohnt sich…

 

 

Bin ich noch auf Weltreise?

Mir ist heute mal wieder aufgefallen, dass manche Neuen Besucher nicht so ganz erkennen, ob ich noch auf Weltreise bin oder schon wieder in Deutschland. Anscheinend sind die Reiter Weltreise Route und Weltreise Budget nicht gut genug beschrieben. Daher nochmal gesagt. Ich bin seit dem 7ten Juni wieder in Deutschland. Ich bin genau 15 Monate lange um die Welt gereist und habe auf den Punkt genau 15.228 € ausgegeben. Ich lebe gerade in Frankfurt am Main und arbeite bei der promerit als Solution Consultant. Auf Deutsch gesagt bin ich IT-Berater rund um das Thema Recruiting, Talent Management und HR+IT Strategie. Da ich noch unendlich viel Material und Ideen habe wird es noch eine Weile dauern, bis alles davon im Blog ist (E-Book über die Weltreise, Zusammenfassung mit allen Punkten jedes Landes, alle Videos (noch  ungefähr 100), Sonderberichte und noch einiges mehr).

 

Thailand Erwartungen und Vorurteile

Thailand3

Thailand – Suenden aller Art

Thailand soll ja eine Perle auf der Reise durch Südostasien sein. Backpacker-freundlich mit guter Infrastruktur, fairen Preisen, Kulturhaltig und Abwechslungsreich. Immer noch modern genug, dass man ein Burger King oder andere westliche Ausprägungen in der Stadt erkennt. Nur nicht vergessen ihr braucht ein Thailand Visum.

 

Letztendlich ist es so… Im Süden ist es auf den ganzen Inseln als Alleinreisender Backpacker zu teuer (Mein Weltreise Budget in Thailand). Es tummeln sich zu viele Touristen rum und auch sonst hat man mehr  oder weniger kaum schönen Strand für sich allein. Preise sind abgesprochen und eher mittelprächtig. Der Süden verkommt zu einem reinen PartyGebiet. Die Nutten in Phuket und Bangkok sind furchtbar, auch wenn am Anfang recht unterhaltsam. Bangkok ist für mich alles andere als schön, aber da unterscheiden sich die Meinungen der Backpacker.

 

Es gibt auch schöne Dinge in Thailand. Zum Beispiel hätten wir da die Tier-Welt. Elefanten und Tiger im speziellen. Das können tolle Erfahrungen sein. Gerade im Norden (Chiang Mai) habe ich eine große Bindung zu Elefanten aufbauen können.

 

Das Problem mit den Prostituierten und Ladyboys in Thailand

Auf das Thema „Nutten in Thailand“ (Toller Film dazu hier) hat sicher jeder gewartet. Es ist doch so, dass sich jede 2te in Bangkok und Phuket verkauft. Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, denn dazu gehören ja auch immer zwei. Schlimm wird’s nur, wenn ich so ein junges Mädel (egal ob 18 oder nicht) mit so einem alten Sack sehe… Da wird mir schlecht. Dann will ich gar nicht wissen, ob die sich überhaupt schützen und was die nicht alles haben und ganz zuletzt finde ich die Art, wie sich die Mädels ranmachen billig und ekelhaft. Klar kommt man sich wie ein King vor, wenn so ein Mädel dich von o auf 100 anhimmelt oder sie deine Hand nimmt und damit Ihre Brüste oder Vagina streichelt… JA ALLES PASSIERT! Trotzdem irgendwie abartig.

 

Dazu kommen dann noch die Ladyboys, die ich in Thailand gar nicht so aggressive finde wie auf den Philippines. Grundsätzlich nochmal gesagt. Ladyboys haben an sich eine ganz interessante Kultur. Ich würde mich aber auch sicher keine zulegen und bei so manchen Schönheiten sagt sich der ein oder andere bestimmt auch „Augen zu und durch“.

 

Thailands schöne Seiten

Thailand1

Elefant Camp im Norden Thailands

Wie oben schon angedeutet gibt es auch schöne Sachen in Thailand (Meine Weltreise Route in Thailand). Da hätten wir zum einen Couchsurfing, was wirklich viel Spaß gemacht hat im Süden und Norden von Thailand. Leider hatte ich in Bangkok auch meine schlechtesten Erfahrungen mit Couchsurfing, aber dazu in einem anderen Artikel.

 

Im Norden gibt es viel Kultur und Tierwelt zu erleben. Ich habe für zwei oder drei Tage ein Elefanten Camp besucht und dort gelernt, wie man einen Elefanten reitet. Nach ein paar Befehlen und etwas Übung geht das schon ganz gut. Letztendlich hat dann doch der Trainer das sagen (So ein Elefant vergisst die Stimme nicht). Auch im Tiger Kingdom (ich lasse die Diskussion, ob das gut oder schlecht, mal außen vor) war es echt cool. So nah an einem echten Tiger zu sein hat schon was und kann man so wohl nur in Thailand erleben. Wenn man davor steht, dann baut sich innerlich erstmal der ganze Respekt auf. Nach einer Weile findet man die Tiere aber nur noch süß. Trotzdem sind es immer noch wilde und gefährliche Tiere!

Kleine Vorschau zu Thailand

Ich hoffe euch haben die ersten Eindrücke von mir gefallen. In Thailand hatte ich zum ersten Mal eine Glatze. Thailand hat mich gespaltet. Insgesamt hätte ich die Zeit wohl lieber an anderen Orten verbracht, aber einiges würde ich auch ungern missen wollen. Gerade die Zeit im Norden war sehr gut. Wenn ich zumindest für einen Trip nach Thailand entscheide, dann würde ich mir jetzt ganz genau überlegen, wohin es gehen soll. In dem Sinne verabschiede ich mich für Heute und wünsch euch einen schönen Tag.

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen