Resume, Kritik und Vorschau der Videos vom Weltreise Blog

Video Weltreise Blog

Ich habe den Blog als Video Weltreise Blog begonnen, weil ich eigentlich von jedem Tag auf meinem Backpacking Trip ein Video machen wollte. Nach knapp einen Monat musste ich mir aber schon eingestehen, dass es viel zu zeitaufwendig und für Zuschauer auch eher langweilig werden würde. Daraufhin verringerte ich meine Aufnahmefrequenz auf 2-3 Tage, was immer noch relativ viel ist. Im Artikel möchte ich euch ein kleines Resume geben, Selbstkritik loswerden und erklären wo es hingeht, denn auch in Zukunft wird es weitere Reisevideos geben.

 

 

Videos vom Video Weltreise Blog

Es ist schon unglaublich, wenn ich mir die Übersicht der Videos anschaue. Auf meinem Youtube Kanal befinden sich über 314 Videos (ein paar sind noch immer unveröffentlicht). Ich habe über 2200 Abonnenten, die sich mit anderen Zuschauern meine Videos schon über 100.000-mal angesehen haben. Das ist im Vergleich zu anderen Youtubern sicher nicht viel, aber für mich ist das schon eine ganze Menge. Dabei muss man auch ehrlich sagen, dass nicht alle Videos wirklich gut sind. Um ehrlich zu sein eher wenige. Trotzdem möchte ich eine meine persönliche „Best of Liste“ nicht vorenthalten:

 

Und noch viele mehr… Es ist immer schwierig seine eigenen Videos zu „ranken“. Ich mag sie alle, denn für mich sind es Erinnerungen an eine sehr tolle Zeit mit vielen unterschiedlichen Erlebnissen und emotionalen Momenten.

 

Selbstkritik zur Qualität der Videos

Wer weiß schon was draus wird?!

Wer weiß schon was draus wird?!

Ich habe ja oben schon angedeutet, dass ich mit der Qualität der Videos nicht immer zufrieden bin. Zugegeben bei den meisten Videos stimmt „irgendwas“ nicht. Entweder ich bin total albern und es passt nicht rein, der Ton ist einfach nur eine Katastrophe oder ich Wackel-Dackel mal das schöne Bild kaputt. Ja, die Qualität der Videos lässt zu wünschen übrig. Nein, ich schäme mich nicht dafür, aber es ist angebracht zu hinterfragen, ob es Sinn macht weiterhin Reisevideos zu drehen.

 

Ziel war es ja nicht unter den Topverdienern der Youtube-Szene aufzusteigen oder professionelle Videos zu drehen. Ziel für mich war es eine bestmögliche Erinnerung der Weltreise für mich zu schaffen und Freunde & Verwandte dabei auf dem Laufenden zu halten. Das habe ich für mich geschafft und ich bin immer noch total begeistert von den vielen Videos. Mich hat aber manchmal auch die Kritik getroffen. Ich wusste von der großen „Hater“-Community und Trollen auf Youtube, aber man realisiert es erst, wenn es einen selber trifft. Ich habe meine Erfahrungen mit Youtube gemacht, aber schlimm war es noch mehr als mein Opa zu mir meinte: „Zeig doch nicht immer dich, sondern auch die Leute, die da leben und wie sie dort leben…“.

 

Ich werde weiterhin Videos auf Reisen machen und diese auf Youtube veröffentlichen. Das einzige was ich ändern will ist meine Einstellung und das Setup (Ausrüstung). In Zukunft möchte ich mehr sinnvolle, nützliche und interessante Videos machen. Es soll nicht immer nur um mich gehen. Ich will auch nicht immer so albern wirken (auch wenn das mehr oder weniger „Ich“ bin). Sicher werde ich mich auch nicht verstellen oder ändern, aber ich will schon irgendwie mehr Mehrwert erzeugen.

 

Die Video Weltreise geht weiter

In diesem Herbst geht die nächste Weltreise los. Auch wenn ich viel von der nächsten großen Reise in meinem neuen Projekt „Backpacker Reise“ schreiben werde, so wird der Großteil der nächsten Videos auf dieser Seite veröffentlicht. Das liegt einfach an dem unterschiedlichem Konzept, denn immerhin ist das hier der Video Weltreise Blog =)

 

Die schlechte Qualität der Videos auf der letzten Weltreise hatte ja auch ganz fundamentale Gründe. Zum Beispiel wurden alle Videos mit meinem Smartphone aufgenommen, welches ich auch als Kamera benutzt habe. Man kann von einem Smartphone nicht erwarten ein wackelfreies Video mit super Ton aufzunehmen. Bei der nächsten Reise werde ich das aber ändern. Es ist bis jetzt aber noch nicht klar welche Kamera es sein wird. Dazu habe ich noch ein Workshop im März, dass mir mein Sponsor vermittelt hat. Hier werde ich an einem Tag geschult wie ich bessere Videos mache und vor allem was ich dazu brauche. Ich bin sehr gespannt!

 

Desweiteren habe ich mich bisher immer vor der Bearbeitung meiner Videos gescheut. Bei der Vielzahl unterschiedlicher Videobearbeitungssoftware kommt man schnell ins grübeln welches man nutzen sollte. Außerdem hatte mein Netbook auf Reisen nicht so viel Power um so etwas zu stemmen. Da ich bei der nächsten Weltreise als Digitaler Nomade Reisen werde bleibt mir gar nichts anderes übrig als mit einem guten Laptop zu Reisen, aber auch der muss erstmal gekauft werden. Ich will mich dann auch mehr mit der Videobearbeitung auseinandersetzen. Aus einer ersten Zusammenarbeit mit einem Hobby-Videobearbeiter kam schon ein, meiner Meinung nach, tolles Resultat meiner besten Videos aus der ersten Weltreise:

 

 

Auch bei der Bildergestaltung und generell dem Arbeiten mit Bildern lasse ich mir jetzt unter die Arme greifen. Mit Jacky (Designerin für Fotos und Blogs) habe ich eine talentierte junge Frau gefunden, die schon zwei Logos für mich gebastelt hat. Leider müsst ihr auf das erscheinen noch etwas warten, da ich kurz vor einer zweiwöchigen Pressereise bin.

 

Bilder- und Videobearbeitung wird immer wichtiger

Ihr merkt, dass eine gute Bild- und Videobearbeitung immer wichtiger wird. Ich möchte eigentlich sagen, dass ich mich etwas mehr professionalisieren möchte, aber es geht mir nicht unbedingt darum es professionell zu machen, sondern eher darum es besser zu machen. Besser im Sinne von Sehenswert! Bilder und Videos sind für Reisende ein wichtiges Instrument Besucher in seinen Bann zu ziehen, Fernweh zu erzeugen und eigene Emotionen besser zu vermitteln. Leider muss man gerade bei Bildern und Videos viel beachten (in Bezug auf Rechte) und eine gute Bearbeitung kostet viel Zeit.

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.