Weltreise Blog Interview mit Verwandert.de

Reiseblog Interview Verwandert.de

Heute darf ein neues Weltreise-Blog-Interview das Licht der Welt erblicken. Es gab ja eine kleine Pause mit den Interviews, was an den vielen anderen Projekten liegt, die ich gerade aufbauen will. Daher bin ich sehr angetan von Sarah, die mich angeschrieben hat und an einem Reiseblog-Interview interessiert war. Es freut mich umso mehr, da Sarah und Timo einen ganz besonderen Reisestil pflegen, den ich interessant und erfrischend finde. Ich verspreche euch, ihr werdet nicht drauf kommen was ich damit meine…

 

1. Hallo Sarah und Timo, Erst einmal zu euch – Wer seid ihr und was macht ihr? 

Hallo Chris, wir sind ein junges und etwas verrücktes Ehepaar, das gemeinsam mit Hund und Mini-Pony durch Deutschland wandert. Schon immer fanden wir die Natur toll und haben uns viel draußen aufgehalten. Seit einem Jahr gehört neben unserem Hund Sturmi nun auch Mini-Pony Egon mit zu unserer Familie und wir erkunden Wanderstrecken gemeinsam.

 

2. Egon und Sturmi sind sicher euer Markenzeichen. Wie kam es zu der verrückten Idee mit Egon zu reisen?

In einer ziemlich spontanen Aktion habe ich Egon von einer Bekannten übernommen und stand plötzlich vor der Frage: Wie beschäftige ich ein 90 cm kleines Shetlandpony? Zum Reiten ist er zu klein und zum einfach Wegstellen einfach zu schade. Also kamen wir auf die Idee, ihn mit auf unsere Wanderungen zu nehmen. Zum Glück hat Egon sich als begeisterter Lastenträger entpuppt und ist nun von unseren Wanderungen nicht mehr wegzudenken.

 

3. Kann man euren Egon auch ausleihen?

Egon das Reiseponny

Egon das Reiseponny

Hehe, nee, sorry, aber Egon ist nicht verleihbar. Eventuell bilden wir irgendwann noch weitere Shettys als Lastentiere aus. Meinst du, das ist eine Marktlücke?

 

Antwort: Es wäre sicher mal was anderes und ein tolles Familienerlebnis für Kinder auf Wanderung mit einem Ponny zu gehen.

 

4. Was ist Eure schönste Wanderroute und welche würdet Ihr Anfängern empfehlen?

Unsere bisher schönste Wanderroute war eine 3-Tages-Tour um eine Talsperre in Thüringen: Die Landschaft war unbeschreiblich toll und wir hatten schon im März T-Shirt-Wetter. Einfach ein Traum. Prinzipiell kann ich diese Strecke durchaus auch ambitionierten Anfängern empfehlen. Manche Streckenabschnitte sind allerdings schon etwas herausfordernd. Ansonsten gibt es auch in Hessen viele tolle Premium-Wanderwege, wie beispielweise den P2 durch das Meißnerland. Dieser ist auch für Anfänger prima geeignet.

 

5. Ich stell mir vor, dass es viele tolle Reaktionen zu Egon und Sturmi gibt. Gibt es auch Skeptiker oder Leute die euch Ihren Unmut darüber ausdrücken?

Es ist wirklich so, dass die meisten Leute total von der Idee begeistert sind und uns sogar bei sich zuhause im Garten übernachten lassen oder zumindest Egon streicheln wollen und interessierte Fragen stellen. Unmut sind wir eigentlich noch nie begegnet. Manche Leute fragen erst einmal, wie viel der Kleine denn tragen muss. Wenn wir dann erklären, dass er nur maximal 30 kg trägt, was proportional gesehen viel weniger ist, als wir selber tragen, sind alle beruhigt.

 

6. Wie lange kann man mit einem Packtier reisen und welche Dinge müssen unbedingt berücksichtigt werden?

Prinzipiell kann man endlos lange mit einem Packtier reisen. Zumindest was die Anzahl der Tage angeht. Pro Tag schafft man natürlich keine allzu weite Strecke. Doch darum geht es beim Wandern mit Tieren auch gar nicht. Wichtig ist, sich bewusst zu machen, dass es um das gemeinsame Erlebnis geht und nicht darum, möglichst schnell am Ziel anzukommen. Natürlich muss man beim Wandern mit Pony auch Abstriche machen. Nicht jeder Biergarten freut sich über Pferdebesuch und nicht jeder Aussichtspunkt kann mit Packtier erreicht werden. Auch hat man ununterbrochen die Verantwortung für das Tier. Die eigenen Belange müssen da hinten anstehen. Wer bereit ist, diese Hindernisse in Kauf zu nehmen, wird aber auch mit einer ganz besonderen Erfahrung und einer viel engeren Bindung zu seinem Tier belohnt.

 

7. Könnt ihr euch vorstellen auch außerhalb von Europa mit Egon und Sturmi zu reisen?

Sturmi

Sturmi

Ganz ausschließen würde ich das auf keinen Fall. Aber ich denke, wir fangen erst einmal mit Europa an. Selbst da ist es manchmal gar nicht so einfach, mit Pony in ein fremdes Land einzureisen und man sollte auf jeden Fall schauen, welche Regularien und tierärztlichen Untersuchungen man berücksichtigen muss.

 

8. Ich möchte mich bei dir für das Interview bedanken! Gibt es noch etwas, was ihr loswerden wollt?

Vielen Dank für die Möglichkeit des Interviews! Die Tagline unseres Blog Verwandert.de lautet „Lauf einfach los“ und das möchten wir gerne auch deinen Lesern mitgeben. Natürlich kann man sich vor jeder Reise unendlich viele Gedanken machen und Vorbereitungen treffen. So wird aber manche Reise auch unnötig nach hinten verschoben. Auf den nächsten Monat, das nächste Jahr, das nächste Leben. Hör auf dir zu viele Gedanken zu machen und lauf einfach los!

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen