Backpacker Weltreise Route in Malaysia und Singapur

Der Backpacker Trip ging auch in den Osten von Malaysia. Dort wartete auch das strenge Singapur. Auf Reisen kommt man nicht viele Städte, die so sauber und irgendwie auch komisch sind wie Singapur. Kaugummi ist verboten, Händchen halten in der Bahn untersagt und noch weitere Dinge gehören zum skurilen Alltag in einer der bekanntesten Metropolen in Südostasien – Singapur. In Malaysia war ich überrascht von dem vielfähltigem und gutem Essen. Ich war für knappen zwei Wochen mit einer Reisefreundin aus Indonesien unterwegs.
 

Übersicht Reise Route in Malaysia & Singapur

Wie oben beschrieben bin ich nicht super viel unterwegs gewesen in Brasilien. Um ehrlich zu sagen, war ich ziemlich faul. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass ich am Anfang meiner Weltreise war und erstmal von dem ganzen Stress in Deutschland runter kommen musste. Es wurden daher nur 2 Städte in Brasilien. Zwei Wochen in Rio und zwei Wochen in Sao Paulo. Dabei bin ich innerhalb der Städte nie an einem Ort geblieben. Ich hatte fünf unterschiedliche Couchsurfing Schlafmöglichkeiten und war nur drei Tage in Rio in einem Hostel.
 

Ort Aufenthalt
Singapur 4 Tage
Kuala Lumpur 4 Tage
Ipoh 7 Tage
Penang 3 Tage
Gesamt: 18 Tage

 

Reise Highlights in Malaysia & Singapur

Singapur ist unbeschreiblich. Nach einer Studie soll es sogar das unglücklichste Land der Welt sein. Die Menschen dort sind wie in Deutschland eher Geschäftlich ausgerichtet. Viel zu lachen hat man da nicht. Das liegt aber auch an den strengen Regeln. Also mir hats ganz gut gefallen. Zudem hatten wir im Park eine tolle kleine Couchsurfing Geburtstagsparty.

 

Es war Dezember und damit steht auch das Weihnachtsfest und Silvester an. Das habe ich sehr ruhig mit einer Freundin aus Indonesien angehen lassen. Es war das erste Weihnachtsfest ohne meine Eltern und ich fand es ganz angenehm mal keinen Weihnachtsstress zu haben. Keine Geschenke oder Termine. Nur gutes Essen und etwas ruhe. Weihnachten wird in Maylasien auch gar nicht groß gefeiert.

 

In Ipoh habe ich eine außergewöhnliche Couchsurferin kennen gelernt. Sie ist ein Transvestite mit einer recht lustigen Art an sich. Die zwei Kätzchen habe ich super ins Herz geschlossen. Auch habe ich dort eine Bekannte auß dem Singapur Treffen wieder gesehen. Auf dem Rückweg von Penang wurde ich etwas krank und konnte mich in Ipoh etwas erholen. Das tat echt gut!
 

  • Singapur Couchsurfing Geburtstagsparty
  • Ruhiges Weihnachtsfest in Kuala Lumpur
  • Kleines Feuerwerk zu Silvester in Penang
  • Großartige Couch in Ipoh