Unterschied zwischen Backpacker und Digitale Nomaden

Backpackers

Fast jeden ist die Bezeichnung Backpacker ein Begriff. Vermehrt bekommt man dann aber auch von Digitalen Nomaden zuhören. Dabei ist das eine nicht mit dem anderen gleichzusetzen. Und wie können wir Work & Travel überhaupt einordnen? In dem Artikel will ich mal darauf eingehen was ein Backpacker ist oder was für mich Backpacking bedeutet und was eigentlich ein Digitaler Nomade ist oder der überhaupt macht. Wie plant ihr eure Reise? Wollt ihr zwischendurch mal arbeiten oder wollt ihr euch voll auf das Reisen konzentrieren. Noch interessanter ist die Frage warum ihr reisen wollt. Das wird bestimmt auch noch besprochen, aber jetzt soll es erstmal zu den Unterschieden zwischen Backpacker und Digitalen Nomaden gehen.

 

Was ist ein Backpacker

Backpacker nennt man Menschen, die nur mit einem Rucksack auf dem Rücken durch die Welt reisen. Das englische Wort "Backpack" heißt auf Deutsch Rucksack. Backpacker sind oft viele Monate unterwegs. Manche Backpacker besuchen nur ein paar Länder in einer bestimmten Region wie Südamerika, Südostasien und andere machen gleich eine Weltreise (Warum Weltreise?!).

 

Backpacker werden oftmals auch als Rucksacktouristen (mit einem Touristen will ein Backpacker aber meist nichts zu tun haben) bezeichnet und sind viel zu Fuß unterwegs, aber auch mit dem Flugzeug, Zug oder Bus. In Mittelpunkt eines Backpacker steht es meisten so günstig wie möglich zu reisen und dabei andere Länder, Menschen, Kulturen und Traditionen kennen zu lernen. Auch das finden von sich selbst, Plänen und Gedanken für die Zukunft können Ziel eines Backpackers auf seiner Tour sein.

 

Die Reise wird vom Backpacker meist selbst geplant. Dazu gehören eine grobe Route der Reise, sowie ein geplantes Budget und Reiseausrüstung, die man sich z.B. bei backpacking-united.com oder einen anderen Backpacking oder Outdoor Shop kauft.

 

Was ist ein Digitaler Nomade

Digitaler Nomade

Digitaler Nomade

Bevor es zu Verwirrungen kommt, wenn ich euch den Begriff erkläre lass ich erstmal die Allgemeingültige Definition von Wikipedia ran:

 

„Ein Digitaler Nomade (auch: Internet-Nomade) ist ein Unternehmer oder auch Arbeitnehmer, der fast ausschließlich digitale Technologien anwendet um seine Arbeit zu verrichten und der einen Lebensstil führt, der eher als nicht sesshaft, ortsunabhängig oder multilokal zu bezeichnen ist.“
(Quelle Wikipedia: Sicht 15.06.2014)

 

Digitale Nomaden arbeiten typischerweise also im sogenannten Home Office. Im Business Bereich würde man auch Tele-Arbeitsplatz dazu sagen. Egal wie man es bezeichnen will. Das einzige was man als Digitaler Nomade zum arbeiten brauch ist ein Laptop und eine Internetverbindung. Meist hat man natürlich noch zusätzliche Gadgets wie Smartphone oder Tablet dabei.

 

Unterschied zwischen Backpacking und Digitaler Nomandi

Durch die beiden Erläuterungen von Backpacker und Digitalen Nomaden kann man sich den Unterschied wahrscheinlich schon selbst erklären. Auch der Begriff Work & Travel könnte man jetzt mit den beiden mixen. Trotzdem muss man die Begriffe und dessen Bedeutung deutlich voneinander trennen.

 

Ich würde es mal kurz und knackig so formulieren: Fokus eines Backpackers ist es zu reisen, andere Kulturen und Länder zu entdecken und etwas von der Welt zu sehen. Backpacker, die auf Basis von Work & Travel reisen wollen sind für mich eine Art Hybrid von Backpacker und Digital Nomade, wobei der technologische Aspekt komplett rausfällt, denn bei der Arbeit handelt es sich meist um lokalbezogene Arbeit wie Farmarbeit, Arbeit im Hostel und so weiter.

 

Das Ziel eines Digital Nomaden ist die Arbeit, die unabhängig vom Ort ausgeführt werden kann. Dabei muss der Schwerpunkt nicht auf dem Reisen liegen. Es kann ja sein, dass er ein halbes Jahr in Deutschland und das andere halbe Jahr in einem anderen Land arbeitet (ähnlich wie Langzeiturlaube).

 

Auch wenn es klare Unterschiede gibt, kann es ja sein, dass man die Sachen kombinieren kann. Als Digitaler Nomade kann man ja auch wie ein Backpacker reisen. Für mich spielt die zeitliche Rolle einen wichtigen Aspekt. Jemand, der alle 3-4 Tage den Ort wechselt wird schwer als Digitaler Nomade arbeiten können. Aber um nicht unnötige mit mir selbst zu diskutieren lasst mich Wissen wie ihr darüber denkt!

 

Fazit von Backpacking und dem Digitalem Leben

Vorbereitung zur Weltreise

Vorbereitung zur Weltreise

Auf meiner letzten Weltreise bin ich als Backpacker unterwegs gewesen, wobei ich leichte Züge eines Digitalen Nomaden gezeigt habe, denn ich habe teilweise Tage und Pausen für die Blogarbeit eingelegt. Mein Ziel war es aber um die Welt zu reisen und nicht zu arbeiten, dass das Reise-Blogging vom Hobby zur Arbeit wurde hätte keiner ahnen können.

 

Auf meiner Nächsten Weltreise möchte ich genau andersrum reisen. Ich möchte als Digitaler Nomade Reisen. Die Art, wie ich reise dürfte dem Backpacking sehr nahe kommen, nur mit dem Unterschied, dass ich mich an den Orten meist länger als nur ein paar Tage Aufhalten werde. Aus diesem Grund wird die nächste Weltreise auch auf mindestens zwei bis drei Jahre geschätzt. Im Idealfall könnten es sogar 5-10 Jahre werden. Ich will es mit den Plänen nicht übertreiben und bis zum Start zur 2ten Weltreise im April-März 2015 habe ich noch eine Menge Arbeit zu bewältigen.

The following two tabs change content below.
Nach dem Master-Studium in Wirtschaftsinformatik habe Ich - der Weltenbummler - mich direkt für ein Jahr und drei Monate auf Weltreise begeben. Ich bin Schauspieler, Börsenhändler, Business Analyst, SEO Spezialist und letztendlich auch Blogger. Scheue keine Herausforderung und suche immer das Abenteuer. Dabei ist das Reisen als Backpacker eines meiner größten Leidenschaften.

Was meinst du?

Wir sind hier auf einem Weltreise Blog, also sollte dein Kommentar auch was mit dem Thema zu tun haben. Alles andere wird sowieso nicht freigegeben. Zudem sollte ein Kommentar qualitativ und quantitativ ansprechend sein damit auch andere was damit anfangen können! Andere Backpacker werden es dir danken.

Durch Scrollen oder klicken auf Akzeptieren stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen