Dänemark – Ein Geheimtip in Europa

Deanemark

Dänemark ist wahrhaftig ein ungeschliffener Diamant. Seine Landschaften sind wunderschön! Das Land ist sehr umweltfreundlich und hat noch immer einen mittelalterlichen Wikinger charme. Die Einheimischen feiern gerne bis zum Morgengrauen. Solange man nicht auf den falschen Radweg kommt, sind sie sehr willkommen und es ist relative einfach neue Bekanntschaften zu machen. Die Dänen haben einen sehr geordneten, aber glücklichen Lebensstil. Für sie ist das Leben dazu bestimmt, gelebt zu werden, nicht in einem Büro. Na? Schon am Haken? Erfahre im Artikel warum du jetzt Dänemark besuchen solltest…

 

 

Jeder, der zu Besuch kommt, möchte zurückkehren. Die meisten Touristen verbringen nur wenige Tage in Kopenhagen, bevor die hohen Kosten Skandinaviens sie zum weiterziehen zwingen. Obwohl das Land teurer ist, lohnt es sich die Landschaft (vor allem Jütland) mit ihren sanften Hügeln, Seen und zerklüfteten Küstenlinien zu erkunden. Nicht wenige verlängern Ihren Aufenthalt etwas länger. Dieser Leitfaden hilft dir, Geld auf Ihrer Reise zu sparen, damit du deine Reise zu einer erschwinglichen Preisen realisieren kannst! Wenn du sonst noch Ziele für Aktivreisen in Europa suchst, dann schau mal beim Heiko im Blog vorbei.

 

Die 5 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dänemark

1) Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks. Es ist wunderschön; die Architektur ist fantastisch und es gibt ein unvergessliches Nachtleben mit freundlichen Einheimischen. Kopenhagen ist die größte Stadt Dänemarks. Es mag teuer sein, aber es ist jeden Cent wert. Der Hafen ist Sehenswert und und ein Besuch im Tivoli Vergnügungspark sollte man nicht verpassen.

 

2) Erkunde Aarhus! Dänemarks zweitgrößte Stadt ist bekannt für ihre Kunst und Kultur. Neben den vielen Museen und Galerien gibt es einzigartige Vergnügungsparks wie das Legoland und das Tivoli Friheden. Wenn du die Möglichkeit hast besuche das Aarhus Festival Ende August. Aarhus ist eine große Universitätsstadt mit einem aktiven Nachtleben und preiswerten Restaurants.

 

3) Roskilde. Roskilde war von 960 bis 1536 die Hauptstadt Dänemarks. Eine erstaunliche Stadt, um die Geschichte des Landes zu studieren. Es gibt viele verschiedenen Kirchen, Backsteinhäusern gesäumten Straßen und von Wikingern beeinflusste Museen. Die Kathedrale ist die berühmteste des Landes. Jedes Jahr im Juni findet hier das größte Musikfestival Europas statt.

 

4) Geh wandern! Wie ihre skandinavischen Kollegen, die Dänen lieben die Natur. Im ganzen Land gibt es zahlreiche Wanderwege, von denen viele miteinander verbunden sind. Ob du nun eine kurze Tageswanderung von der Stadt aus unternehmen möchtest oder etwas anspruchsvolleres, Dänemark lässt keine Wuensche unerfüllt.

 

5) Besuche den Strand! Mit einer Küstenlinie von 7.400 km hat Dänemark einen guten Anteil an Stränden. In den Sommermonaten gibt es einen großen Zustrom von Touristen (meist Deutsche), die Sommerhäuser im ganzen Land besitzen. Es gibt aber auch genügend Ferienhäuser in Dänemark zu mieten. Während das Wetter knifflig sein kann, ist ein sonniger Tag am Strand in Dänemark eine wunderbare Möglichkeit, sich zu entspannen.

 

Strand

Strand

 

Noch mehr Sehenswürdigkeiten in Dänemark

Das war aber noch nicht alles. Wer genug Zeit und Geld hat, der kann noch einiges mehr in Dänemark sehen. Hier sind weitere Sehenswerte Orte/Dinge, die man nicht verpassen sollte:

 

  • Schloss Kronberg
  • Dyrehaven
  • Skagen Museum
  • Randers
  • Schloss Borreby
  • Svendborg
  • Tivoli-Garten
  • Nordseeland
  • Jelling-Steine
  • Hans Christian Anderson Parade
  • An einem Musikfestival teilnehmen

Ungefähre Kosten in Dänemark

Unterkunft – Hostel Schlafsäle beginnen bei 200 DKK pro Nacht und das ist normalerweise ein Zimmer mit 12 oder mehr Personen. Kleinere Schlafsäle sind ca. 240 DKK. Hotels in Dänemark sind nicht billig. Ein Hotelzimmer für eine Nacht kostet in etwa 685 DKK. Hotels außerhalb der Großstädte beginnen um die 450 DKK. Gemeinschaftszimmer auf Airbnb gibt es für ca. 325 DKK, während eine ganze Wohnung oder ein Haus eher 900 DKK kostet.

 

Außerhalb der größeren Städte werden die Preise niedriger. Im low Budget Bereich gibt es noch Campingplätze zwischen 55-95 DKK pro Nacht. Um auf einem Campingplatz zu übernachten, benötigst du die Camping Key Europe Karte. Die Karte kostet ca. 110 DKK. Empfehlenswerte Unterkünfte sind Danhostel (Aarhus) und Generator (Kopenhagen).

 

Pure Natur

Pure Natur

 

Durchschnittliche Lebensmittelpreise – Lebensmittel in Dänemark sind ziemlich teuer. Wenn du in einem Restaurant essen gehst, dann rechne mit ca. 75-115 DKK für eine billige Mahlzeit während der Mittagszeit. Die Mahlzeiten zum Abendessen liegen bei 135-205 DKK. Einen günstigen Hot Dog findet man für ca. 25-35 DKK. Kebab- und Pizzaläden sind die günstigste Wahl, wenn es ums Essen geht. Man kann pro Woche mit ca. 320 DKK rechnen. Netto und Lidl sind die preiswerten Lebensmittelhändler.

 

Transportkosten – Zugreisen durch Dänemark (Jütland – Kopenhagen) kosten rund 550 DKK. Die Busse starten um 308 DKK. Kurzfristige Buchen sind meist teurer! Der Zug vom Flughafen zum Zentrum von Kopenhagen kostet 40 DKK. Lokale Züge und Busse kosten 24 DKK (für ein Zwei-Zonen-Ticket). Billige Flüge nach und von Dänemark sind leicht zu finden, da der Flughafen eines der wichtigsten Drehkreuze in Skandinavien ist. Busse und Bahnen verbinden auch jedes nahe gelegene Land.

 

Aktivitäten – Museen kosten typischerweise 70 DKK. In der Region gibt es eine Reihe von ganztägigen Aktivitäten, zu denen vor allem das Erkunden der schönen Landschaft gehört. Die meisten Tagesausflüge kosten 340 DKK oder mehr. Sparen kann man, wenn man Wanderungen selber organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.